Schüler fragen, Studenten antworten:

Lohnt sich ein Pflegestudium?

Ich arbeite gerne mit Menschen zusammen und will auf jeden Fall im sozialen Bereich arbeiten. Da aber die Gehaltsaussichten nicht allzu gut sind, will ich einen Bachelorabschluss machen. Nun frage ich mich, ob ich mit einem Pflegestudium wesentlich mehr Geld bekomme als ohne Hochschulabschluss?

Studenten antworten:

Jeanette, Studentin an der Frankfurt University

Das Studium lohnt sich, je nachdem welchen Zweck man damit verfolgt. Ich habe Pflegemanagement studiert, weil ich eine Leitungsstelle wollte, um aktiv an den Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte arbeiten zu können. Das kann ich nun tun, weil ich auch tatsächlich eine solche Arbeitsstelle bekommen habe. Aber ich habe Schulden durch Studienkredit und BAföG, die ich zurückzahlen muss. Finanziell lohnt es sich wohl eher nicht, aber das ist im Gesundheits- und Sozialwesen ja leider bekannt.

Andreas, Student an der Westsächsischen Hochschule Zwickau

Aktuell sicher noch nicht, da sind die Gehaltsunterschiede, wenn überhaupt, marginal. Außer du gehst an die großen Unikliniken, Freiburg, Heidelberg, Erlangen etc. Hier wird dein Studienabschluss in der Besoldung berücksichtigt und du übernimmst andere Aufgaben als eine klassische Pflegefachkraft. Die generalistische Ausbildung, die auch die Teil-Akademisierung der Pflege vorsieht, wird aber hier einiges ins Wanken bringen. Allerdings benötigt das Ganze Zeit, soweit wie in England oder der Schweiz ist man hier in der BRD auch in zehn Jahren noch lange nicht, die Arztzentriertheit steht in Deutschland über allem und der Marburger Bund verteidigt seine "Besitztümer" auf Biegen und Brechen. Aber ich würde dir immer zum Pflegestudium raten, es lohnt sich, für dich, für deine Persönlichkeit, für den Patienten!

Julian, Student an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt

Also soweit ich das einschätzen kann, ist das Gehalt –­ zumindest als Berufseinsteiger ­– nicht wesentlich höher als nach einer Ausbildung.

Alexandra, Studentin an der Frankfurt University

Da es sich bei einem Studium um eine höhere Qualifikation handelt, kann mit höheren Löhnen/Gehältern gerechnet werden. Die Summe hängt vom Arbeitsvertrag (z.B. Tarifvertrag) ab. Auch spielt das eigene Verhandlungsgeschick eine Rolle.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de