Schließen
Sponsored

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang Praxisanleitung Weiterbildung in Dortmund: Anbieter & Kurse

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang

Viele Arbeitende entschließen sich dazu, noch neben ihrem Beruf einem Präsenzlehrgang nachzugehen. Das kann durchaus empfehlenswert sein, denn schließlich lernt man nie aus. In diesen ein- bis zweijährigen Lehrgängen eignest du dir innerhalb einer Gruppe themenbezogenes Wissen an. Im Gegensatz zu Fernkursen sind diese Lehrgänge also gerade für diejenigen geeignet, die lieber in einer Klassengemeinschaft lernen und denen persönlicher Kontakt zu Dozenten wichtig ist.

Auch Lehrgänge im Bereich der Pflege sind beliebt. Das ist nicht ungewöhnlich, wenn man sich die steigende Nachfrage an qualifiziertem Personal ansieht. So bereiten dich einige Lehrgänge auf verantwortungsvollere Positionen vor und können dir nötige Führungskompetenzen vermitteln, die dir im weiteren Berufsverlauf helfen können.


Praxisanleitung Weiterbildung

Praxisanleiter übernehmen die Ausbildung von zukünftigen Pflegefachkräften im Betrieb. Sie betreuen die Auszubildenden nicht nur, sie leiten sie auch an, demonstrieren Pflegetätigkeiten und legen mit ihnen Lernziele fest. Am Ende der Ausbildung sitzen sie außerdem mit im Prüfungskomitee zur Abschlussprüfung. Sie sind die Ausbilder von Pflege-Azubis. Um dieser verantwortungsvollen Aufgaben gewachsen zu sein, ist eine Weiterbildung zum Praxisanleiter notwendig. Diese umfasst 200 Unterrichtsstunden, die neben dem Beruf über ein halbes Jahr oder am Stück innerhalb von einem Monat abgeleistet werden. Praxisanleiter können alle Pflegefachkräfte werden, die nach einer dreijährigen Berufsausbildung noch mindestens zwei Jahre Berufserfahrung gesammelt haben. Sie sollten außerdem über hohe soziale Kompetenzen verfügen und motiviert sein sich stets weiterzubilden. Ein Blick auf die Durchschnittsgehälter verrät: Die Weiterbildung lohnt sich. Praxisanleiter verdienen gleich ein paar Hundert Euro mehr als ihre Kollegen ohne entsprechende Weiterbildung. Dabei ist zu beachten, dass sie nach wie vor ihren pflegerischen Aufgaben nachkommen müssen. Ein Teil der Arbeitszeit wird nur eben von der Betreuung und Anleitung der Auszubildenden in Anspruch genommen.


Berufsbegleitender Präsenzlehrgang Praxisanleitung Weiterbildung in Dortmund

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang Praxisanleitung Weiterbildung in Dortmund

Dortmund

Dortmund liegt in Nordrhein- Westfalen und ist mit Hauptbahnhof und Flughafen der wichtigste Verkehrsknoten im östlichen Ruhrgebiet. Der bekannte Bundesligaverein Borussia Dortmund findet im Signal Iduna Park in Dortmund seinen Platz und zieht Woche für Woche viele Fans ins Stadion. In der Stadt gibt es hervorragende Möglichkeiten, um zu shoppen, zu entspannen oder kulturell aktiv zu werden. Dank der guten Zug-, U-Bahn- und Busverbindungen stellt ein Ortswechsel kein großes Problem dar.

Pflege studieren in Dortmund

Um die Freizeitgestaltung müssen sich Studenten in Dortmund zumindest keine Gedanken machen: Das jährliche Campusfest, der Hochschulsport und die zahlreichen Unipartys lassen die Studenten zusammenwachsen und den Unistress vergessen. Viel wichtiger ist jedoch, den geeigneten Studiengang zu finden. In Dortmund stehen dir Fächer wie Alternde Gesellschaften, Rehabilitationspädagogik und Sonderpädagogik zur Verfügung. Dortmund ist also nicht nur eine Stadt, um die Freizeit vielfältig zu gestalten, sondern auch, um dem Berufsleben ein Stückchen näher zu kommen.

Alle Hochschulen in Dortmund

Pro

  • Die Technische Universität und die drei Fachhochschulen machen Dortmund zu der Studienstadt für alle, die nach Studiengängen mit Anwendungsschwerpunkt suchen
  • Dortmund räumt ordentlich auf mit dem Ruhrpott-Klischee – egal ob Kunst im Dortmunder U, Naherholung am Phönixsee oder auf einen Kaffee im hippen Kreuzviertel, hier kriegst du mehr als Mettbrötchen und Dosenbier
  • Eine Einkaufstour auf dem Ost- und Westhellenweg? Ist bei Mietpreisen von 9,60 pro Quadratmeter auf jeden Fall drin!

Contra

  • Du bist Fan des schwarz-gelben Fußballvereins? Sehr gut. Bist du nicht? Naja, muss ja keiner wissen…
  • Die berüchtigte Nordstadt Dortmunds steht gerade irgendwo zwischen Kriminalität, Drogen und Hipster-Gentrifizierung – vorsichtig sein, solltest du trotzdem
  • So richtig „schön“ im klassischen Sinne ist es hier nicht, eher „bodenständig“ - aber wer hat gesagt, dass das schlechter ist?