Behandlungspflege Weiterbildung in Essen: Anbieter & Kurse

Lehrgang

Behandlungspflege Weiterbildung

Anbieter

11 Anbieter

Behandlungspflege Weiterbildung

Die Behandlungspflege ist ein Teilbereich der häuslichen Krankenpflege. Es handelt sich hierbei um pflegerische Maßnahmen, die von geschulten Pflegekräften durchgeführt werden. Pflegedienste mit qualifizierten Mitarbeitern können somit neben der Grundpflege auch Tätigkeiten wie die Anleitung bei der Krankenpflege in der Häuslichkeit, die Bedienung und Überwachung von Beatmungsgeräten, Blutdruckmessung, Infusionen, Injektionen, Krankenbeobachtung, oder Verbände anlegen.

Die Weiterbildung "Behandlungspflege" ist ein Aufbaukurs mit dem sich Pflegediensthelfer weiterqualifizieren und Personen ohne Ausbildung neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt eröffnen können.

Eine Weiterbildung in der Behandlungspflege ist umfangreich und vermittelt Kenntnisse in den Behandlungsstufen 1 und 2. In der Behandlungsstufe LG 1 geht es um Tätigkeiten wie Blutdruckmessung, Blutzuckermessung, Inhalation, Richten von Injektionen (auch Insulingabe) und Medikamentengabe. In der Behandlungsstufe LG 2 kommen Thematiken wie Verabreichung von Klistiere, Flüssigkeitsbilanzierung, Medizinische Einreibung, Dermatologische Bäder und Versorgung perkutaner endoskopischer Gastrostomie vor.
Daneben wird noch allgemeines Pflegewissen gelehrt wie Kommunikation und Beratung von Angehörigen, Grundwissen über rechtliche Rahmenbedingungen, Hygiene und Notfälle. Wer sich in Behandlungspflege fortbilden möchte, muss über erste pflegerische Erfahrungen verfügen. Als persönliche Voraussetzungen sind Einfühlungsvermögen, zwischenmenschliches Verständnis und kommunikative Fähigkeiten zu nennen. Der Umgang mit Menschen sollte einem unbedingt liegen.

Eine Weiter- bzw. Ausbildung zum Geprüften Pflegesachverständigen dauert in der Regel 12 bis 18 Monaten. Abgeschlossen wird die Weiterbildung mit einer Prüfung. In dieser muss zum Beispiel ein exemplarisches Gutachten erstellt werden und/oder ein wissenschaftliches Schreiben vorgelegt werden.

Die meisten Pflege-Weiterbildungen finden in Vollzeit statt mit täglichem Unterricht. Es gibt aber auch berufsbegleitende Maßnahmen mit zwei Terminen pro Woche in den Abendstunden sowie gelegentlichem Unterricht am Wochenende.

Weiterlesen...

Essen

Die Stadt Essen ist eine Großstadt in Nordrhein-Westfalen mit ungefähr 585 000 Einwohnern, seit dem Jahr 1972 auch Universitätsstadt genannt. Sie war im Jahr 2010 die Kulturhauptstadt Europas, bis heute ist sie bekannt als Messe- und Gesundheitsstadt. Zum Shoppen ist die Mall Limbecker Platz ein Must-See, zum Entspannen empfiehlt sich das Naherholungsgebiet Baldeneysee. Das Stadtzentrum lädt mit zahlreichen Cafés und Restaurants auf ein gemütliches Abschalten ein.

Bekannt für diese Stadt ist zum Beispiel das Regionalmuseum an der Ruhr, in dem man die gesamte Natur- und Kulturgeschichte sehen kann, es ist ein Weltkulturerbe! Großkonzerne wie RWE, E.ON Ruhrgas oder Evonik haben in Essen ihren Sitz. Erwähnen sollte man ebenfalls das Universitätsklinikum (UK Essen), das nicht nur für seine Forschungsgebiete Genetische Medizin, Immunologie und Infektiologie bekannt ist, sondern auch für den Schwerpunkt Onkologie, Herz-Kreislauf und Transplantation. 

Pflege in Essen studieren

Mitten in der Metropole liegt jetzt schon international bekannte Universität Duisburg-Essen mit fast 42.000 Studierenden, die für jeden eine Bildungschance bietet. Gegründet wurde diese im Jahr 2003. Sie bietet verschiedene Studiengänge an, wie zum Beispiel Medizin und Gesundheitswissenschaften und bezieht sich auf naturwissenschaftliche und medizinische Grundlagen.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de