Praxisanleitung Weiterbildung in Dresden: Anbieter & Kurse

Lehrgang

Praxisanleitung Weiterbildung

Anbieter

2 Anbieter

Praxisanleitung Weiterbildung

 

Praxisanleiter übernehmen die Ausbildung von zukünftigen Pflegefachkräften im Betrieb. Sie betreuen die Auszubildenden nicht nur, sie leiten sie auch an, demonstrieren Pflegetätigkeiten und legen mit ihnen Lernziele fest. Am Ende der Ausbildung sitzen sie außerdem mit im Prüfungskomitee zur Abschlussprüfung. Sie sind die Ausbilder von Pflege-Azubis. Um dieser verantwortungsvollen Aufgaben gewachsen zu sein, ist eine Weiterbildung zum Praxisanleiter notwendig. Diese umfasst 200 Unterrichtsstunden, die neben dem Beruf über ein halbes Jahr oder am Stück innerhalb von einem Monat abgeleistet werden. Praxisanleiter können alle Pflegefachkräfte werden, die nach einer dreijährigen Berufsausbildung noch mindestens zwei Jahre Berufserfahrung gesammelt haben. Sie sollten außerdem über hohe soziale Kompetenzen verfügen und motiviert sein sich stets weiterzubilden. Ein Blick auf die Durchschnittsgehälter verrät: Die Weiterbildung lohnt sich. Praxisanleiter verdienen gleich ein paar Hundert Euro mehr als ihre Kollegen ohne entsprechende Weiterbildung. Dabei ist zu beachten, dass sie nach wie vor ihren pflegerischen Aufgaben nachkommen müssen. Ein Teil der Arbeitszeit wird nur eben von der Betreuung und Anleitung der Auszubildenden in Anspruch genommen.

Weiterlesen...

Dresden

Als Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen gilt das mit dem verheißungsvollen Beinamen „Elbflorenz" geschmückte Dresden als eine der attraktivsten Städte Deutschlands. Dazu tragen vor allem seine nach den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg wiederaufgebauten barocken Bauwerke und einzigartigen Kunstsammlungen sächsischer Kurfürsten und Könige entscheidend bei. Ob Zwinger, Frauenkirche oder Residenzschloss, Grünes Gewölbe oder die Gemäldegalerie Alter Meister - sie und zahlreiche andere locken heute Touristen aus aller Welt in die Stadt im Tal der Elbe. Daneben hat die rund eine halbe Million Einwohner zählende Stadt einen anerkannten Ruf als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort erreicht. So hat sich die von mittelständischen Unternehmen geprägte Stadt zur ökonomisch stärksten Stadt in den neuen Bundesländern entwickelt, wobei Schlüsseltechnologien wie Mikroelektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie, Photovoltaik, Life Sciences und Biotechnologie eine entscheidende Rolle spielen.

Pflege in Dresden studieren

Mit der Technischen Universität Dresden besitzt die Stadt eine der größten und anerkanntesten Universitäten unseres Landes. Gemeinsam mit fünf weiteren Hochschulen und vier Fachhochschulen decken sie sämtliche Wissenschaftsdisziplinen ab. An ihnen studieren etwa 47.000 Studenten. Mehrere Hochschulen, wie beispielsweise die Palucca Schule Dresden widmen sich der künstlerischen Ausbildung. Einen berufsbegleitenden Studiengang für Pflegewissenschaft/Pflegemanagement bietet die Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit Dresden an.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de