Schließen
Sponsored

Pflege in Marburg gesucht?

Vollzeit Pflege in Marburg - Dein Studienführer

Du willst Pflege als Vollzeit in Marburg absolvieren? Wir haben für dich 1 Hochschulen in Marburg recherchiert, an denen du Pflege als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 1 Hochschulangebote für Pflege als Vollzeit in Marburg findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Vollzeit

Beim Vollzeitstudium, auch Präsenzstudium genannt, widmest du wie der Name bereits andeutet, deine volle Aufmerksamkeit dem Studium. Regelmäßige Vorlesungen und Seminare fordern deine Anwesenheit, was bei Bachelorstudiengängen oft 6-8 Semester, bei Masterstudiengängen 2-4 Semester dauert. Der Vorteil hierbei ist, dass du dich ausführlich mit dem Lernstoff beschäftigen kannst und optimale Voraussetzungen hast, Anschluss zu finden. Vor allen Dingen, wenn mit dem Studium ein Wohnortwechsel einhergeht.

Auch wenn du dich für den Bereich Pflege interessierst, hast du viele Möglichkeiten, einem Vollzeitstudium nachzugehen, denn die Auswahl in dieser Branche ist ziemlich groß. Allerdings sind Vollzeit-Pflege-Studiengänge oft anders organisiert als andere Studiengänge. Da Berufe in diesem Feld praxisorientiert sind, benötigst du eventuell pflegerische Basisqualifikationen, um ein solches Studium zu starten, beispielsweise eine abgeschlossene Ausbildung.


Pflege

Du fühlst dich berufen, eine verantwortungsvolle und gesellschaftlich relevante Aufgabe zu erfüllen? Du bist empathisch, verantwortungsbewusst und behältst auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf? Du hast zudem Spaß im sozialen Umgang mit Menschen und kümmerst dich gerne um andere? Dann bringst du eine Vielzahl an Voraussetzungen mit, die für ein erfolgreiches Pflege Studium wichtig sind. 

Was erwartet mich im Pflege Studium?

Erst einmal hast du dir sicher die Frage gestellt: Warum studieren, wenn ich doch auch eine Ausbildung machen kann? Natürlich führen allerlei Wege in die Pflege, doch mit einem Studium sammelst du wichtige Qualifikationen, die deinen späteren Beruf um einige Tätigkeitsbereiche erweitern können. Neben praktischen Modulen wie dem Erlernen beim Unterstützen von Alltagsaktivitäten und der richtigen Versorgung von Menschen mit den unterschiedlichsten Einschränkungen, gibt dir das Pflege Studium auch theoretisches Wissen an die Hand und du bekommst Einblicke in die Pflegewissenschaft und -forschung oder analysierst verschiedene Fallbeispiel. Somit bist du am Ende deines Bachelors auch gewappnet für Beratungs- und Präventionsbereiche oder der Leitung und Organisation von Pflegeteams.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Um ein Pflege Studium absolvieren zu können, brauchst du eine Hochschul- oder Fachhochschulzugangsberechtigung oder den Nachweis einer gleichwertigen, mehrjährigen Berufstätigkeit. Ein NC ist an dem meisten Hochschulen nicht zu erfüllen, du solltest dich aber vorab noch einmal über die individuellen Voraussetzungen deiner Wunschhochschule erkundigen.

Welche beruflichen Aussichten habe ich?

Mit einem erfolgreichen Bachelorabschluss bist du nun nicht nur geschult, um in der Pflege von jungen und alten Patienten zu arbeiten, sondern kannst auch administrative oder beratende Funktionen übernehmen. Hier reicht das Spektrum von Präventions- und Beratungsstellen über Krankenhäuser und Seniorenheimen bis hin zu privaten Pflegediensten. Die Nachfrage an gut geschultem Pflegepersonal ist sehr hoch, weshalb du ganz bestimmt immer etwas zu tun haben wirst. 


Pflege in Marburg

Pflege in Marburg

Marburg

Marburg ist bekannt für seine Gassen und Treppen. Das Mittelalter ist in der verwinkelten, buckeligen, krummen und steilen Oberstadt von Marburg noch spürbar. Die Stadt im hessischen Bergland ist eine Universitätsstadt mit Historie. Im 13. Jahrhundert hatte der Deutschen Orden zu Ehren der hier verstorbenen Heiligen Elisabeth eine gotische Hallenkirche gebaut. Die Stadt der heiligen Elisabeth ist einer der Beinamen, die Marburg trägt. Die Bergstadt an der Lahn hat eine breit gefächerte Kulturszene. Sie reicht von klassischer Musik bis zu (Off-) Theatern, von Open-Air-Events bis zu Literaturvereinen und einem preisgekrönten Kinoprogramm.

Studieren in Marburg

Geprägt wird die Stadt mit den etwa 80.000 Einwohnern von den rund 27.000 Studenten der Philipps-Universität. Sie geben der Stadt das junge Flair, sind abends in den Kneipen und Cafés in der Altstadt zu finden und bereichern mit ihren unkonventionellen Ideen die Kulturszene. Die Gebäude der Universität verteilen sich in Marburg auf zwei Standorte. Die Buchwissenschaften konzentrieren sich auf die Innenstadt. Auf den fünf Kilometer entfernten Lahnbergen sind die Mathematik und die meisten Naturwissenschaften angesiedelt. Hier befinden sich der Neubau des Biomedizinischen Forschungszentrums und des Max-Planck-Institut für Terrestrische Mikrobiologie sowie das Uni-Klinikum. Zusammen mit dem Studienausweis bekommen die Studenten das Semesterticket, mit dem sie kostenlos Bus fahren können.

Alle Hochschulen in Marburg

Pro

  • Die goldene Mitte Deutschlands vereint urbanes Mainhattan-Feeling mit naturtrunkenen Weinbergradtouren und ganz viel gutem Äbbelwoi
  • Maschinenbau im beschaulichen Darmstadt, BWL in der Business City Frankfurt am Main oder doch lieber soziale Arbeit im alternativen Marburg? Jede Stadt hat hier ihren ganz eigenen Charme
  • Dank der zentralen Lage Hessens reist du ganz schnell zu deinen bunt verteilten Freund/innen in den umliegenden Bundesländern
  • Mit dem größten Flughafen Deutschlands in deiner Nähe, darf sich selbst deine Expat-Freundin in Bali schon bald über Besuch von dir freuen

Contra

  • Wenn du in Hessens Metropole Frankfurt am Main studieren willst, musst du mit hohen Mietpreisen rechnen
  • Kleinere Studienstädte wie Marburg oder Darmstadt haben eher provinzialen Charme, das muss man mögen
  • Du hast Lust auf einen Kurztrip? Mitten in Deutschland sieht es in Hessen mit schnellen Touren an die Grenze eher schlecht aus