Schließen
Sponsored

Bachelor Psychiatrische Pflege in Nordrhein-Westfalen: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Psychiatrische Pflege in Nordrhein-Westfalen - Dein Studienführer

Du willst deinen Psychiatrische Pflege Bachelor in Nordrhein-Westfalen absolvieren? Wir haben für dich 3 Hochschulen mit Standort in Nordrhein-Westfalen, an denen du den Psychiatrische Pflege Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 3 Hochschulangebote für den Psychiatrische Pflege Bachelor in Nordrhein-Westfalen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Mit dem Bachelor Studium erlangst du einen international anerkannten Hochschulabschluss. Meistens ist ein Bachelorstudium auf drei Jahre (6 Semester) Regelstudienzeit ausgelegt. Während des Studiums sammelst du in den verschiedenen Kursen, den sogenannten Modulen, Credit Points (CPs). Das gesamte Bachelor-Studium umfasst 180 bis 240 CPs und schließt mit der Bachelor-Arbeit ab.

Sobald du deinen Bachelor in der Tasche hast, kannst du entweder sofort ins Berufsleben einsteigen oder dich mit einem Master Studium weiter qualifizieren.


Psychiatrische Pflege

Du bist bereits ausgebildete Pflegekraft, hast dich aber schon immer für den psychiatrischen Bereich interessiert? Fürs Lernen ist es nie zu spät und neue Tätigkeitsfelder können wieder frischen Wind in deinen beruflichen Alltag bringen. Der Studiengang Psychiatrische Pflege richtet sich deshalb an motivierte Studieninteressenten wie dich, die sich in diesem Bereich spezialisieren möchten. Zentral ist dabei aber auch, dass du ein hohes Maß an Empathie und Geduld mitbringst, denn der Umgang mit psychisch kranken Patienten erfordert Belastbarkeit und die Fähigkeit, Abstand nehmen zu können.

Was erwartet mich im Studium?

Das Bachelor-Studium Psychiatrische Pflege umfasst sechs Semester und kann als Vollzeit-Präsenzstudium mit verpflichtenden Vorlesungen an der Hochschule absolviert werden. Eine Alternative ist das berufsbegleitende „duale“ Studium, welches Bachelor-Studium mit einer fachlichen Weiterbildung kombiniert und eine entsprechende Berufsausbildung voraussetzt. Neben psychologischen Grundlagen stehen dabei Theorien aus der Pflegewissenschaft, ethische Fragestellungen oder Fall- und Prozesssteuerung auf deinem Stundenplan. 

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

An vielen Hochschulen solltest für dieses Studium schon eine Ausbildung im Pflegebereich nachweisen können, da die Kompetenzen, die du erwirbst, genau hier ansetzen. Es gibt aber auch Hochschulen, bei denen du einen Weiterbildungsvertrag vorweisen musst oder solche, die von dir das Abitur oder Fachabitur verlangen. Am besten informierst du dich noch einmal ganz genau bei der Hochschule deiner Wahl, welche Bedingungen du erfüllen musst. 

Welche beruflichen Aussichten habe ich?

Nach dem Abschluss deines Studiums wirst du dich in Arbeitsfeldern wie der Planung, Umsetzung und Qualitätssicherung von Behandlungen und Maßnahmen sowie in der Koordination der Mitarbeiter wiederfinden. Ebenso ist eine Tätigkeit in der ambulanten gemeindepsychiatrischen Arbeit oder in der Betreuung und Beratung denkbar. Karrieretechnisch bietet sich auch ein anschließendes Master-Studium in der psychiatrischen Pflege an, das langfristig deine Chancen auf eine Führungsposition erhöht.


Weitere Informationen zum Psychiatrische Pflege Studium
Bachelor Psychiatrische Pflege in Nordrhein-Westfalen?

Bachelor Psychiatrische Pflege in Nordrhein-Westfalen?

Nordrhein-Westfalen

Knapp 17,7 Millionen Menschen nennen das deutsche Bundesland Nordrhein-Westfalen ihr Zuhause. Die Hauptstadt der "parlamentarischen Republik" ist Düsseldorf, die bevölkerungsreichste Gemeinde ist die Stadt Köln. Nordrhein-Westfalen, oder kurz NRW, grenzt nicht nur an die drei Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Niedersachsen sondern hat auch gemeinsame Grenzen mit den Niederlanden und Belgien. Die Geschichte des heutigen Nordrhein-Westfalens reicht bis ins Jahr 1946 zurück als die Rheinprovinz, die Provinz Westfalen - damals beides preußisch, sowie die Provinz Nordrhein zusammengefasst wurden. Das Bundesland gliedert sich heute auf, in 30 Kreise und 22 kreisfreie Städte. 

Pflege in Nordrhein-Westfalen studieren

Darüber hinaus verfügt Nordrhein-Westfalen über eine der vielseitigsten Hochschullandschaften Deutschlands. Dementsprechend bietet NRW viele Optionen für das Pflegestudium. Studiengänge wie Angewandte Pflegewissenschaften, Pflegemanagement, Gesundheitswesen oder Gesundheitsmanagement können alle in diesem Bundesland absolviert werden. Durch eine Vielfalt an Studienformen, kannst du dich außerdem für ein duales Studium oder auch ein Fernstudium mit dem Schwerpunkt Pflege entscheiden. In Nordrhein-Westfalen kannst du ein Pflegestudium an unterschiedlichen Standorten machen - egal ob Köln, Bochum oder Düsseldorf - viele Hochschulen bieten dir die Möglichkeit Pflege zu studieren.

 

Alle Hochschulen in Nordrhein-Westfalen

Pro

  • Urbane Gemüter werden sich bei einer so vielfältigen Großstadtdichte pudelwohl fühlen.
  • Eine große Auswahl an exzellenten Universitäten und Hochschulen erwartet dich
  • Frische Fritten zum Mittagessen und ein paar Poffertjes zum Nachtisch – Belgien und die Niederlande sind nur eine kurze Mitfahrgelegenheit von dir entfernt
  • Egal ob Praktikum, Volontariat oder Absolventenjob – in NRW haben viele Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen ihren Sitz, da wirst du garantiert fündig

Contra

  • Die schöne Eifel, der beschauliche Rhein und… das Ruhrgebiet – den industriellen Ruhrpott-Charme in Städten wie Essen oder Dortmund muss man mögen
  • Alaaf ohne dich? Im Rheinland führt kein Weg an dem bunten Treiben vorbei, auch nicht bei Clownsphobie
  • Obwohl das Land mit einer großen Hochschuldichte überzeugt, belegt es im INSM-Bildungsmonitor 2021 nur Platz 12 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)