Berufe nach dem Pflegestudium

Pflegereferentin und Lehrerin für Pflegeberufe

Wie sieht der Berufsalltag nach einem Pflegestudium aus? Welche Jobs machen studierte Pfleger, Pflegepädagogen und Pflegemanager? Wir haben recherchiert und Berufstätige aus der Pflegebranche befragt. Ihre Antworten findest du hier. 

Daniela Triebsch

Bachelor Pflegewissenschaft an der Hochschule Osnabrück

Pflegerefentin und Lehrerin für Pflegeberufe

Pflegereferentin

So sieht mein Berufsalltag aus

Nun arbeite ich als Lehrerin für Pflegeberufe an einer Altenpflegeschule und gebe freiberuflich Schulungen für Pflegende und Leitungen. Auch ein Buch über und für die Altenpflege habe ich geschrieben und veröffentlicht.

Nach meinem Studium habe ich als Pflegereferentin eines großen Altenheimträgers in Deutschland gearbeitet. In erster Linie war ich dafür zuständig, theoretische Inhalte in die Pflegepraxis zu bringen. Zu meinen Aufgaben zählte:

  • Vorbereitung der Pflegeeinrichtungen auf die Qualitätsprüfungen des MDKs
  • Einführungen der Expertenstandards
  • Fortbildungen für Pflegende und Pflegedienstleitungen
  • Durchführung von Qualitätsaudits
  • Überarbeitung der Pflegestandards

Nun arbeite ich als Lehrerin für Pflegeberufe an einer Altenpflegeschule und gebe freiberuflich Schulungen für Pflegende und Leitungen. Auch ein Buch über und für die Altenpflege habe ich geschrieben und veröffentlicht.

Meine Beschäftigungsfelder sind insgesamt spannend und abwechslungsreich. Man trägt eine hohe Verantwortung, da es nun mal um das Wohlergehen und die Gesundheit von Menschen geht. Deswegen kann ich sagen, dass ich als Pflegewissenschaftlerin Tätigkeiten ausführe, die Sinn machen und wichtig sind.

Es ist jedoch nicht immer einfach, den Pflegenden die Theorie und wissenschaftliche Themen näher zu bringen. Pflegende gehen aufgrund der schwierigen Rahmenbedingungen an ihre Grenzen und haben verständlicher Weise wenig Kraft, sich mit Forschung, Qualitätsfragen, Standards und ähnlichem auseinander zu setzten. Für mich ist es eine Herausforderung. Empathie, Verständnis, klare Worte und das Wissen, wie es in der Praxis tatsächlich abläuft, helfen dabei sehr, sich dieser Herausforderung zu stellen. Und es macht Freude zu sehen, wenn die Pflegepraxis von meinem Input profitieren kann.

Mein Beruf ist etwas für dich, wenn du…
  • die Pflegesituation verbessern willst
  • theoretisches Wissen in die Praxis bringen möchtest
  • gerne mit Menschen zu tun hast
  • gut mit Rückschlägen und Kritik umgehen kannst
Das rate ich dir, wenn du meinen Karriereweg einschlagen möchtest:
  • halte Dich immer auf dem aktuellsten Stand
  • schau über den Tellerrand hinaus
  • hinterleuchte alles kritisch, mit eigenen Augen
  • freu Dich über kleine Schritte, die du erreichst
  • traue Dir etwas zu  
  • habe ein starkes Selbstbewusstsein
  • habe Geduld und Ausdauer
  • verliere Dein Ziel nicht aus den Augen
  • habe Spaß an Deiner Arbeit
Es gibt auch andere Jobs für Absolventen von Pflegestudiengängen. Typische Berufsfelder meiner Kommilitonen sind z.B. ...
  • Pflegedienstleitung
  • Qualitätsmanager
  • Stellvertretende Einrichtungsleitung
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de