Schließen
Sponsored

Recht in der Pflege

  • Abschluss Zertifikat
  • Dauer 5 Monate
  • Art Fernlehrgang

Um zugelassene Leistungen im individuellen Pflegefall gut einschätzen und beurteilen zu können, bedarf es guter Kenntnisse des Versicherungrechts. Dieser bundesweit einzigartige Fernlehrgang vermittelt Ihnen allgemeines Fachwissen des Sozialrechts sowie die entscheidenden rechtlichen Grundlage Pflegeberufe. Nach Abschluss verfügen Sie über die Kompetenz bei Kranken- und Pflegeversicherungen Anträge zu stellen, Leistungen derselben rechtlich zu prüfen und Widersprüche zu formulieren.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über die Weiterbildung

Verlauf

Dieser Fernlehrgang ist auf die Dauer von fünf Monaten ausgelegt. Die Inhalte, die sich auf drei Module verteilen, werden zeitlich und räumlich im Selbststudium erarbeitet. Der Lehrgang eignet sich somit besonders gut als berufsbegleitende Maßnahme.

Die Lerninhalte auf einen Blick:

  • Recht I: Allgemeines Sozialrecht
  • Recht II: Betreuungs- und Vertragsrecht
  • Recht III: Pflegebegutachtung, Rehabilitationsrecht und Versorgungsansprüche

Besonderheiten des Lehrgangs

  • Für die Teilnahme erhalten die Absolventen 25 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender.
  • Während der gesamten Dauer des Fernlehrgangs steht den Teilnehmern ein persönlicher Ansprechpartner von FORUM Berufsbildung zur Verfügung, mit dem Sie alle Fragen z.B. zu den Lehrbriefen, Studientests oder Abschlüssen klären können.
  • Der Lehrgang kann jeden Monat aufgenommen werden.
  • Die Teilnehmer entscheiden flexibel, wann und wo sie lernen.
  • Alle Fernlehrgangsteilnehmer erhalten einen kostenfreien Zugang zum Online-Basis-Pflegekurs auf curendo.de. Dieser Kurs vermittelt Laien praktisches Basiswissen für die Pflege und Sicherheit im Umgang mit Pflegesituationen.
  • Mit einem kostenlosen Probelehrbrief und Studientest können Sie einen unverbindlichen Einblick in den Fernlehrgang gewinnen.

Zugangsvoraussetzungen / Gebühren

Die Kosten belaufen sich 749,- Euro zuzüglich Prüfungsgebühr.

zurück zum Anbieter