Schließen

Zertifikat Schmerzmanagement Weiterbildung in Mönchengladbach: Anbieter & Kurse

Abschluss

Zertifikat

Lehrgang

Schmerzmanagement Weiterbildung

Zertifikat

Eine interessante Möglichkeit der akademischen Weiterbildung neben den “Klassikern” wie Master oder MBA ist das Zertifikatstudium. Hier erhalten Studierende für jedes erfolgreich belegte Modul ein Zertifikat. Unterschieden werden muss dabei zwischen dem Hochschul- und dem Teilnahmezertifikat: Ein Hochschulzertifikat bekommt, wer Prüfungsleistungen erbringt. Wie viele Leistungsnachweise pro Modul erbracht werden müssen und wie die Prüfungen aussehen, ist je nach Weiterbildung unterschiedlich. Genauere Informationen hierzu finden sich in den jeweiligen Prüfungsordnungen. Auf Hochschul-Zertifikaten sind neben den Inhalten des Moduls auch die Note und die Leistungspunkte (LPs) vermerkt. Für ein Teilnahme-Zertifikat müssen hingegen keine Prüfungen abgelegt werden. Hier genügt die Teilnahme an mindestens zwei Dritteln der Veranstaltungen. Teilnahmezertifikate geben lediglich Auskunft über die Studieninhalte des belegten Moduls. Dafür müssen Studierende hierfür keine Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Ein Zertifikatstudium eignet sich besonders als berufsbegleitende Weiterbildung. Wer sich unsicher ist, ob er ein komplettes Studium ablegen kann oder möchte, hat hier die Möglichkeit sich gezielt fortzubilden, sein Praxiswissen aus dem Berufsalltag zu vertiefen und einzelne Module mit Nachweis abzuschließen. Häufig werden Zertifikatsstudiengänge als Fernstudium angeboten. Ein weiterer Vorteil dieser Form der Weiterbildung: Zertifikate machen sich als Zusatzqualifikation nicht nur gut in der Bewerbung, die darauf ausgewiesenen Leistungspunkte können sogar für ein späteres Studium angerechnet werden.

Weiterlesen...

Schmerzmanagement Weiterbildung

Schmerzen können die Lebensqualität eines Menschen erheblich beeinträchtigen. Das Kontrollieren und Lindern von Schmerzen gehört dementsprechend zu einer der größten und wichtigsten Herausforderungen, denen sich Fachkräfte in der Pflege- und Gesundheitsbranche in ihrem beruflichen Alltag stellen müssen. Gerade altersbedingte Krankheiten, wie Rheuma oder Arthrose, fordern eine gute Kenntnis der Pflegekräfte, um den damit einhergehenden Schmerzen entgegen treten zu können. Eine Weiterbildung im Schmerzmanagement vermittelt medizinisch-pharmakologisches Grundwissen, Fachwissen rund um Schmerzerfassung und Schmerzdokumentation sowie über therapeutische Verfahren. Eine Weiterbildung zum Schmerzmanager ist sinnvoll für Krankenpfleger, Kinderkrankenpfleger, Altenpfleger, Physiotherapeuten und andere Berufsgruppen aus dem Pflegebereich. Nach Abschluss sind sie spezialisierte Fachkräfte und können weitere Aufgaben innerhalb ihres Jobs übernehmen. Ob sich die Weiterbildung auch auf das Gehalt niederschlägt, hängt aber davon, in wie weit sich ihr Berufsbild durch die Weiterbildung verändert hat.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten