Schließen
Sponsored

Vollzeit Pflegeberatung Weiterbildung in Potsdam: Anbieter & Kurse

Vollzeit

Wer von einem Studium spricht, bezieht sich meistens auf ein Vollzeitstudium bzw. Präsenzstudium. Hier besuchst du als Studierende/r die Universität vor Ort, um deinen Bachelor- oder Masterabschluss zu erarbeiten.

 

Allerdings gibt es keinen festen Stundenplan wie in der Schule. Stattdessen bestimmst du anhand deiner Kurswahl, wie ausgelastet deine Woche ist. So kannst du dir beispielsweise Zeit einräumen, um nebenbei ein wenig zu jobben. Allerdings wird beim Vollzeitstudium erwartet, dass du dich hauptsächlich dem Studium widmest.


Pflegeberatung Weiterbildung

Pflegeberater kennen Sozialleistungen und Hilfsangebote, auf die sie Interessierte und Personen, die sich mit der Pflege von Angehörigen beschäftigen müssen, hinweisen können und arbeiten individuelle Versorgungspläne mit ihnen aus. Die Pflegeberatung nach §7a SGB XI wird von Krankenkassen, Pflegediensten, Krankenhäusern, Verbraucherzentralen, Sozialämtern, Pflegestützpunkten und privaten Pflegeberatungen angeboten.

Neben dem Pflegeberater nach § 7a gibt es noch den Pflegeberater nach § 45 sowie individuelle Zertifizierungen. Pflegeberater nach § 45 schulen Personen in der eigenständigen Pflege ihrer Angehörigen, erstellen Schulungskonzepte und führen diese zu Hause bei Pflegenden durch. Das Aufgabenspektrum von Pflegeberatern nach § 7a ist dagegen umfangreicher. Sie erfassen systematisch den Hilfsbedarf einer Person, erstellen einen Versorgungsplan und wissen, an welche Stellen im Sozialsystem sich Betroffene wenden können.

Weiterbildungen zum Pflegeberater nach § 7a SGB XI befassen sich mit Themen wie Grundlagen des Pflegefachwissens, Kenntnisse der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Pflege und Gesundheitswesen, Case Management in der Pflege, Konzepte und Fallbesprechung, Rhetorik, Aufklärung, Beratung und Anstragstellung.

Dazu kommt noch ein Pflegepraktikum im Umfang von einigen Tagen, das in einer Pflegeeinrichtung stattfindet.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Weiterbildung ist ein Abschluss als Altenpfleger, Gesundheitspfleger, Kinderkrankenpfleger, Sozialversicherungsfachangestellter, Sozial- oder Heilpädagoge oder auch alternativ ein Studienabschluss in sozialer Arbeit mit mindestens einjähriger Berufspraxis. Neben der Fachkenntnis sollte man auch über Einfühlungsvermögen und Belastbarkeit verfügen, da man mit vielen Schicksalsschlägen konfrontiert wird.

Lehrgänge zum Pflegeberater werden überwiegend berufsbegleitend mit der Dauer von etwa einem Jahr angeboten. Der Unterricht findet dann an zwei Abenden pro Woche statt und gelegentlich am Wochenende. Daneben gibt es einige Weiterbildungen in Vollzeit, sowie einen Anbieter, der ein Fernstudium anbietet.

Es ist sehr empfehlenswert darauf zu achten, dass die Weiterbildung den Empfehlungen des GKV-Spitzenverbandes entspricht, da die Pflegekasse inzwischen nur noch Pflegeberater einsetzen darf, welche nach diesen Richtlinien ausgebildet wurden.


Vollzeit Pflegeberatung Weiterbildung in Potsdam

Vollzeit Pflegeberatung Weiterbildung in Potsdam

Potsdam

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Potsdam ist das Schloss Sanssouci, die einstige Sommerresidenz von Friedrich dem Großen. Die Parkanlagen von Sanssouci gehören zum UNESCO Welterbe. Ebenso wie der Neue Garten, Babelsberg mit seinen Schlössern, die Russische Kolonie Alexandrowka, der Kaiserbahnhof am Wildpark oder der Pfingstberg mit dem Belvedere. An der Schiffsbauergasse in Potsdam ist ein besonderes Kulturareal für experimentellen Tanz, modernes Schauspiel und zeitgenössische Kunst entstanden. Im Waschhaus sind eine Rock- und Pop-Arena sowie kleinere Bühnen für Weltmusik und Jazz oder Lesungen und Filmabende. Das KuZe (Kulturzentrum) in der Innenstadt ist ein beliebter Treffpunkt für Studenten. Ebenso das Freizeitzentrum „Freiland“ oder die ehrenamtlich von Studenten betriebene Kneipe „Pub á la Pub“.

Studieren in Potsdam

Knapp 25.000 Studenten besuchen in der Landeshauptstadt von Brandenburg die Universität und die vier Hochschulen. Dazu kommen noch über 62.000 „virtuelle Studenten“ am Hasso-Plattner-Institut. Die Fakultäten der Universität sind an drei Standorte verteilt. Die Philosophische Fakultät hat sich am Rande des Parks Sanssouci angesiedelt, die Mathematisch-Naturwissenschaftliche und die Humanwissenschaftliche Fakultät haben sich in Golm angesiedelt, die Juristische sowie die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Faktultät am Griebnitzsee. In Potsdam sind außerdem die Fachhochschule Potsdam, die Hochschule für Film und Fernsehen (HFF), die Fachhochschule für Sport und Management sowie die Hoffbauer Berufsakademie.

 

Alle Hochschulen in Potsdam

Pro

  • Gürkchen essen im Spreewald, flanieren durch das schöne Potsdam oder Naherholung am Scharmützelsee – Brandenburg lässt nach langen Unitagen das Gemüt in der Natur wieder aufatmen
  • In Brandenburg ist das Leben noch sehr günstig, hier kannst du für wenig Geld sehr schön wohnen
  • Die Hauptstadt Berlin ist immer gut erreichbar und stillt den gelegentlichen Großstadthunger
  • Cottbus, Potsdam und Eberswalde überzeugen als Hochschulstandorte mit einer familiären Anzahl an Studierenden

Contra

  • Der Arbeitsmarkt in Brandenburg bietet wenig Karrierepotenzial
  • Eine geringe Auswahl an Studienmöglichkeiten gegenüber den anderen Bundesländern
  • Wegen vieler Pendler/innen ist auch der Regional- und Nahverkehr oft überfüllt und ausgelastet