Schließen
Sponsored

Vollzeit Palliative Care Weiterbildung in Magdeburg: Anbieter & Kurse

Vollzeit

Wer von einem Studium spricht, bezieht sich meistens auf ein Vollzeitstudium bzw. Präsenzstudium. Hier besuchst du als Studierende/r die Universität vor Ort, um deinen Bachelor- oder Masterabschluss zu erarbeiten.

 

Allerdings gibt es keinen festen Stundenplan wie in der Schule. Stattdessen bestimmst du anhand deiner Kurswahl, wie ausgelastet deine Woche ist. So kannst du dir beispielsweise Zeit einräumen, um nebenbei ein wenig zu jobben. Allerdings wird beim Vollzeitstudium erwartet, dass du dich hauptsächlich dem Studium widmest.


Palliative Care Weiterbildung

Als Palliative Care wird die Pflege von unheilbar kranken Menschen bezeichnet. Hierbei geht es nicht um die Heilung des Patienten wie in anderen Bereichen der Pflege, sondern darum, dem Betroffenen bis zu seinem Tod ein Höchstmaß an Lebensqualität zu geben. Zu ihren Hauptaufgaben zählt vor allem die Linderung von Schmerzen und Beschwerden, aber auch die psychische Betreuung von Patienten und deren Angehörigen.

Zwar gibt es mittlerweile auch einige Masterstudiengänge, die sich explizit der Palliativpflege widmen, die Qualifizierung zum Palliativpfleger erfolgt jedoch weitgehend über eine Weiterbildung, die berufsbegleitend, in Vollzeit oder auch als Fernlehrgang belegt werden kann. Aufgrund des großen Angebots finden sich Weiterbildungen im Bereich Palliative Care flächendeckend in ganz Deutschland.

Neben den physisch-medizinischen Inhalten der Pflegeintervention beinhaltet die Weiterbildung auch zahlreiche Module aus dem Bereich der Kommunikation sowie rechtliche und organisatorische Aspekte. Auf dem Lehrplan finden sich Themen wie Grundlagen und Anwendungsbereiche der Palliativmedizin, Qualitätssicherung, psychische Symptome, Angehörigenarbeit, Trauerphasenmodelle, Teamarbeit, Schmerzthreapie und Stressmanagement.

Wer an einem Lehrgang teilnehmen will, der muss einen Abschluss als staatlich anerkannter Altenpfleger oder Krankenpfleger und mindestens ein bis zwei Jahre Erfahrung im Beruf mitbringen. Manche Institute erkennen auch eine Ausbildung als Krankenschwester, Heilerzieher oder Sozialarbeiter an.

Als Palliativpfleger muss man viel Einfühlungsvermögen und soziale Kompetenz mitbringen. Wichtig ist aber auch die Fähigkeit, die Arbeit nicht mit nach Hause zu nehmen und gut Beruf und Privates trennen zu können, da man sich täglich mit Krankheit und Tod auseinandersetzt.

Je nach Organisation der Weiterbildung dauert diese ein bis zwei Jahre. Während dieser Zeit nehmen die Teilnehmer an regelmäßigen Lehrveranstaltungen teil. Einige Anbieter fordern zudem ein Praktikum oder die Teilnahme an Exkursionen in entsprechenden Einrichtungen. Um seinen Abschluss als Palliativpfleger zu erhalten, müssen die Teilnehmer am Ende der Weiterbildung eine Prüfung ablegen.


Vollzeit Palliative Care Weiterbildung in Magdeburg

Vollzeit Palliative Care Weiterbildung in Magdeburg

Magedeburg

Magdeburg blickt auf eine über tausendjährige Geschichte zurück, in der es bis zur Reformation als Kaiser- und Hansestadt fungierte. Heute erinnert an diese Zeit der ab dem Jahr 1207 erbaute majestätische Dom, der sich als Wahrzeichen Magdeburgs am linken Ufer der die Stadt durchfließenden Elbe erhebt. Mit seinen circa 230.000 Einwohnern ist Magdeburg die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt und gleichzeitig ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und Industriestandort. Ihr aus vier Häfen bestehender Binnenhafen, der in der Nähe des von Elbe, Mittellandkanal und Elbe-Havel-Kanal gebildeten Wasserstraßenkreuzes liegt, hat eine große Bedeutung für den Umschlagverkehr und als Nord-Süd-Verbindung der Binnenschifffahrt.

Magdeburg gilt als eine der grünsten Städte Europas und besitzt mit dem Elbauenpark eine sehr beliebte Freizeiteinrichtung. Zusammen mit dem Stadtpark Rotehorn, dem Herrenkrugpark und dem als ältesten Volkspark in Deutschland geltenden Klosterbergegarten gehört er zum gartenkulturellen Erbe Sachsen-Anhalts. Zu den architektonischen Sehenswürdigkeiten Magdeburgs gehört neben dem Dom das in der Alten Neustadt gelegene Gebäudeensemble von Wallonenkirche, Magdalenenkapelle und der zur gotischen Hallenkirche ausgebauten Sankt-Petri-Kirche.

Studieren in Magdeburg

Mit der Otto-von-Guericke-Universität besitzt Magdeburg eine der jüngsten Universitäten Deutschlands. Mit ihren neun Fakultäten und rund 14.000 Studierenden gilt sie als Zentrum von Lehre und Forschung des Bundeslandes. Mit der Universität, zwei Hochschulstandorten und mehreren nach 1990 entstandenen Forschungseinrichtungen hat sich Magdeburg zu einem anerkannten Wissenschaftsstandort entwickelt.

Alle Hochschulen in Magedeburg

Pro

  • Einen eigenen Sitzplatz in der Vorlesung, einen Stundenplan voller favorisierter Seminare und Dozent/innen die deinen Namen kennen – in Sachsen-Anhalt an der Tagesordnung
  • Mit durchschnittlich 6,62 Euro pro Quadratmeter sind die Mietpreise in Sachsen-Anhalt deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt von 11,41 Euro
  • Schon Luther wusste, dass man in Sachsen-Anhalt hervorragend Reformationen starten kann: in der Kategorie „Forschungsorientierung an Hochschulen“ des INSM-Bildungsmonitors 2021 belegt das Bundesland Platz 3 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Sachsen-Anhalt bietet wenige Großstädte
  • Viele der ländlichen Regionen sind nicht gut an den ÖPNV angebunden
  • Mitten in Deutschland grenzt das Bundesland leider nicht an das Kurztrip-geeignete Ausland
  • Natur-Pur gibt es im schönen Harz, doch wer den steppenden Bären sucht, muss woanders sein Partydress ausführen