Schließen

Stations-/Wohn-/Bereichsleitung Weiterbildung in Niedersachsen: Anbieter & Kurse

5 Anbieter bieten eine Stations-/Wohn-/Bereichsleitung Weiterbildung in Niedersachsen an

Stations-/Wohn-/Bereichsleitung Weiterbildung

Die Weiterbildung zur Stations-/Wohn-/Bereichsleitung bereitet dich auf eine leitende Tätigkeit in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen vor. Die Verantwortungsbereiche umfassen Personal, Finanzen sowie die Qualität der Dienstleistungen. Daher deckt die Weiterbildung verschiedene inhaltliche Schwerpunkte wie Personalführung und –planung, Budgetplanung, Dienstplangestaltung, Qualitätsmanagement oder Pflegedokumentation ab.

Die Weiterbildung zur Stations-/Wohn-/Bereichsleitung richtet sich an bereits ausgebildete und berufstätige Pflegekräfte, womit du nach Abschluss für pflegende und leitende Aufgaben gleichermaßen qualifiziert bist. Der Ablauf und die Dauer der Weiterbildung hängen vom jeweiligen Bundesland sowie von ihrer Organisationsform ab. Bei den meisten Lehrgängen handelt es sich um Teilzeitangebote mit Blockunterricht oder durchgehendem Unterricht am Abend oder Wochenende. Manche können auch als Fernunterricht mit Selbststudium und nur wenigen Präsenzveranstaltungen absolviert werden.

Konkrete Tätigkeiten, die du als Stations-/Wohn-/Bereichsleiter übernimmst, sind u.a. die Pflegekräfte anzuleiten, sich um deren Weiterbildung zu kümmern und als Vermittler in Konfliktsituationen auf allen Ebenen zu fungieren. Bei größeren Einrichtungen kommen auch wirtschaftliche Aspekte und die Öffentlichkeitsarbeit hinzu.


Stations-/Wohn-/Bereichsleitung Weiterbildung in Niedersachsen

Stations-/Wohn-/Bereichsleitung Weiterbildung in Niedersachsen

Niedersachsen

Niedersachsen befindet sich im Nordwesten Deutschlands und ist geprägt von der reizvollen Gebirgslandschaft des Harzes, der farbenprächtigen Lüneburger Heide, aber auch von der Region Ostfriesland und der Nordsee. Die Landeshauptstadt von Niedersachsen ist Hannover, weitere große Städte sind beispielsweise Braunschweig, Oldenburg und Göttingen.Studierenden bietet Hannover zahlreiche kulturelle Angebote sowie eine Vielzahl an Bars und unterschiedlichen Lokalen. Erholung und Entspannung findet man in seiner Freizeit aber auch in den verschiedensten Parkanlagen und Gärten.

Pflege in Niedersachsen studieren

Im Bereich Pflege kannst du in Niedersachsen aus einem breitgefächertem Studienangebot wählen. Egal, ob private oder staatliche Hochschule, in Niedersachsen gibt es eine große Auswahl an Bildungseinrichtungen, die ein Studium mit dem Schwerpunkt Pflege anbieten. Darüber hinaus hast du auch die Möglichkeit ein berufsbegleitendes Pflegestudium oder einen klassischen Bachelorabschluss zu absolvieren. Studienfächer wie Pflegewissenschaften oder Pflegemanagement bereiten sich auf verschiedene Aufgabenbereiche in der Pflege vor. Das Studium schließt mit dem Bachelor of Arts ab und dauert insgesamt sieben Semester.

Alle Hochschulen in Niedersachsen

Pro

  • Das größte Bundesland überzeugt mit vielfältigen Hochschulangeboten, egal ob am Meer, in den Bergen oder in eher urbanen Städten wie Hannover
  • Stroopwafels in den Niederlanden essen, Tea-Time auf den ostfriesischen Inseln genießen oder in Hamburg Halligalli machen – von Niedersachsen aus, ist das alles möglich
  • Niedersachsen beweist, dass Naturwissenschaften keine Männerdomäne sind, und hat dank kontinuierlichen Förderungen, bundesweit den höchsten Frauenanteil in den MINT-Fächern

Contra

  • Delmenhorst, Diepholz, Lingen – abseits von Hannover lebt man hier eher kleinstädtisch
  • Natur, Natur, Natur gibt es in Niedersachsen ganz viel – mancher spricht gar von Einöde
  • Schon mal Grünkohl mit Pinkel gegessen? Nein? Dann bleibt dieser Punkt verhandelbar