Schließen

Master Pflegepädagogik in Niedersachsen: Hochschulen & Studiengänge

Master Pflegepädagogik in Niedersachsen - Dein Studienführer

Du willst deinen Pflegepädagogik Master in Niedersachsen absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Niedersachsen, an denen du den Pflegepädagogik Master absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Pflegepädagogik Master in Niedersachsen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

2 Hochschulen bieten ein Master Pflegepädagogik Studium in Niedersachsen an

Master

Nach dem Bachelor Abschluss steht für viele Absolventen der zweite akademische Grad auf dem Plan: Der Master. Das Master Studium dauert in der Regel zwei bis vier Semester und ist wie das Bachelor Studium modular aufgebaut. Im Anschluss an die jeweiligen Module erhältst du eine Note, die sich aus deinen Klausuren, Seminaren und anderen Leistungen erschließt.

Die Voraussetzungen für ein Master Studium können von Hochschule zu Hochschule variieren. Klar ist, dass du einen vorangegangenen Abschluss brauchst, doch je nach Universität ist es möglich, dass du zudem bereits Erfahrung in Praktika gesammelt haben oder ein Motivationsschreiben verfassen musst.

Studierende, die Ihren Master im Bereich der Pflege absolvieren, werden während des Studiums auf die Übernahme von Leitungspositionen wie Stations- oder Organisationsleiter vorbereitet. Somit sind sie in der Lage, das Personal zu organisieren, können aber auch Aufgaben im Finanzbereich und im Prozessmanagement übernehmen.


Pflegepädagogik

Deine Referate haben schon in der Schule die ganze Klasse zum aufmerksamen Zuhören gebracht? Du hast Spaß daran, dein Wissen und Können an andere weiterzugeben? Du interessierst dich für den Bereich der Pflege? Und du möchtest dabei helfen, dass Pflegekräfte eine spannende und interessante Ausbildung bekommen? Wenn du jetzt eifrig am Nicken warst, dann bist du der ideale Bewerber für ein Pflegepädagogik Studium. Denn zukünftige Pflegepädagogen erlernen in diesem Studium Fähigkeiten, um andere fachlich anleiten zu können und die Pflege wieder zu einer spannenden und beliebten Ausbildung zu machen. 

Was erwartet mich im Studium?

Lehrkompetenzen aus den Bildungswissenschaften stehen hier neben klassischen pflege- und gesundheitswissenschaftlichen Inhalten auf deinem Studienplan. Zu den typischen Seminaren zählen didaktische Methoden, psychologische Grundlagen des Lernens, Unterrichtsgestaltung, die Organisation der Pflegeausbildung sowie fachliches Spezialwissen zu Pflegerecht, Versorgungsmanagement, Case Management, Gerontologie oder zur aktuellen Gesundheits- und Pflegeforschung.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Um ein Pflegepädagogik Studium antreten zu können, benötigst du die Hochschul- oder Fachhochschulreife. Du hast oftmals aber auch die Möglichkeit, mit einer gleichwertigen beruflichen Vorerfahrung das Studium absolvieren zu dürfen. Am besten informierst du dich auf der Website deiner favorisierten Hochschule noch einmal ganz genau, welche Bedingungen für eine Bewerbung erfüllt sein müssen.

Welche beruflichen Aussichten habe ich?

Ein Studium in Pflegemanagement qualifiziert dich dafür, andere auf eine berufliche Tätigkeit im Pflegebereich vorzubereiten. Du und deine Mitstudierenden werden zum Beispiel Lehrer für Pflegeberufe an Berufsschulen und schulischen Einrichtungen, übernehmen häufig aber auch Tätigkeiten als Berater oder Dozenten bei Verbänden, in Kliniken, Hochschulen oder anderen Einrichtungen. Die Aus- und Weiterbildungsbranche ist dabei deine Anlaufstelle Nummer eins, wenn es ins Berufsleben geht. 


Weitere Informationen zum Pflegepädagogik Studium
Master Pflegepädagogik in Niedersachsen?

Master Pflegepädagogik in Niedersachsen?

Niedersachsen

Niedersachsen befindet sich im Nordwesten Deutschlands und ist geprägt von der reizvollen Gebirgslandschaft des Harzes, der farbenprächtigen Lüneburger Heide, aber auch von der Region Ostfriesland und der Nordsee. Die Landeshauptstadt von Niedersachsen ist Hannover, weitere große Städte sind beispielsweise Braunschweig, Oldenburg und Göttingen.Studierenden bietet Hannover zahlreiche kulturelle Angebote sowie eine Vielzahl an Bars und unterschiedlichen Lokalen. Erholung und Entspannung findet man in seiner Freizeit aber auch in den verschiedensten Parkanlagen und Gärten.

Pflege in Niedersachsen studieren

Im Bereich Pflege kannst du in Niedersachsen aus einem breitgefächertem Studienangebot wählen. Egal, ob private oder staatliche Hochschule, in Niedersachsen gibt es eine große Auswahl an Bildungseinrichtungen, die ein Studium mit dem Schwerpunkt Pflege anbieten. Darüber hinaus hast du auch die Möglichkeit ein berufsbegleitendes Pflegestudium oder einen klassischen Bachelorabschluss zu absolvieren. Studienfächer wie Pflegewissenschaften oder Pflegemanagement bereiten sich auf verschiedene Aufgabenbereiche in der Pflege vor. Das Studium schließt mit dem Bachelor of Arts ab und dauert insgesamt sieben Semester.

Alle Hochschulen in Niedersachsen

Pro

  • Das größte Bundesland überzeugt mit vielfältigen Hochschulangeboten, egal ob am Meer, in den Bergen oder in eher urbanen Städten wie Hannover
  • Stroopwafels in den Niederlanden essen, Tea-Time auf den ostfriesischen Inseln genießen oder in Hamburg Halligalli machen – von Niedersachsen aus, ist das alles möglich
  • Niedersachsen beweist, dass Naturwissenschaften keine Männerdomäne sind, und hat dank kontinuierlichen Förderungen, bundesweit den höchsten Frauenanteil in den MINT-Fächern

Contra

  • Delmenhorst, Diepholz, Lingen – abseits von Hannover lebt man hier eher kleinstädtisch
  • Natur, Natur, Natur gibt es in Niedersachsen ganz viel – mancher spricht gar von Einöde
  • Schon mal Grünkohl mit Pinkel gegessen? Nein? Dann bleibt dieser Punkt verhandelbar