Schließen
Sponsored

IHK-Zertifikat Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Weiterbildung in Brandenburg: Anbieter & Kurse

IHK-Zertifikat

Wenn du bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) erfolgreich einen Zertifikatslehrgang abschließt, erhältst du ein bundesweit anerkanntes IHK-Zertifikat. IHK-Zertifikate genießen aufgrund ihrer Praxisnähe und bundesweit einheitlicher Qualitätsstandards einen sehr guten Ruf auf dem Arbeitsmarkt.

Wie umfangreich ein IHK-Zertifikatslehrgang ist, lässt sich nicht pauschalisieren: Einige Lehrgänge schulen vorhandene Fähigkeiten (Soft-Skills), währende andere Lehrgänge völlig neue Fachkompetenzen (Hard-Skills) vermitteln.


Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Weiterbildung

Der Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen ist eine anerkannte Qualifikation aus dem kaufmännischen Bereich, die man nur durch das Absolvieren einer Weiterbildung erreichen kann. Diese besteht aus zwei verschiedenen Teilen: Die Teilnahme an einem vorbereitenden Lehrgang sowie der anschließenden Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Verpflichtend ist dabei allerdings nur der Prüfungsteil, nicht aber die Teilnahme an dem vorbereitenden Kurs selbst. Dieser wird aber aufgrund des Lernumfangs empfohlen. Wer die Prüfung erfolgreich bestanden hat, dem eröffnen sich viele neue berufliche Möglichkeiten in den verschiedensten Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) tragen nicht nur Verantwortung für die betriebswirtschaftlichen Aspekte einer Einrichtung, sondern sind auch für die Bereiche Personal, Kundenmanagement und Sozialmarketing zuständig. Auf dem Lehrplan stehen Inhalte wie Strategien zur Steigerung der Markt- und Innovationsfähigkeit, Organisation und Formung von Teams, Kommunikationsprozesse, Rechnungswesen und Investitionsplanung.

Für die Teilnahme an einer IHK-Weiterbildung zum Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesens muss eine der folgenden Qualifikationen erfüllt werden: Eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich des Gesundheits- und Sozialwesen mit einer anschließenden beruflichen Tätigkeit von mindestens einem Jahr. Statt einer Ausbildung ist auch ein abgeschlossenes Hochschulstadium mit einer anschließenden, passenden Berufstätigkeit von mindestens zwei Jahren zulässig. Alternativ wird man auch mit einer mindestens fünfjährigen Berufspraxis im Gesundheits- und Sozialwesen für die Weiterbildung zugelassen. Als persönliche Eigenschaften sollte man ein Interesse für Zahlen, Freude an organisatorische Aufgaben, Sorgfalt, kommunikatives Geschick und soziale Kompetenz mitbringen.

Je nach Organisationsform und Anbieter können sich die Lehrgänge auf einen Zeitraum von drei Monaten bis hin zu zwei Jahren verteilen. Neben einem Präsenzstudium in Voll- und Teilzeit werden auch Onlinekurse angeboten.

Nach dem Abschluss des Lehrgangs erhalten alle Teilnehmer ein Zertifikat. Bevor man den Titel „Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)“ führen darf, muss jedoch noch eine Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer selbst absolviert werden, welche aus einem schriftlichen und mündlichem Teil besteht.

IHK-Fachwirte genießen auf dem deutschsprachigen Arbeitsmarkt eine große Anerkennung.


IHK-Zertifikat Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Weiterbildung in Brandenburg

IHK-Zertifikat Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Weiterbildung in Brandenburg

Brandenburg

Brandenburg liegt im Nordosten Deutschlands und bildet gemeinsam mit dem Land Berlin die Region Berlin-Brandenburg. Die Landeshautpstadt ist Potsdam, weitere größere Städte sind Frankfurt, Cottbus sowie Brandenburg an der Havel. Brandenburg verfügt außerdem über zahlreiche Wassergebiete, Naturparks und Seen, rund um Potsdam haben sich aber auch sehr viele forschungsnahe Unternehmen angesiedelt.

Pflege in Brandenburg studieren

Im Bereich "Pflege" bieten sich hier viele Studienmöglichkeiten. Du kannst aus unterschiedlichen Studiengängen und Hochschulen in Brandenburg wählen - ob Pflegewissen, Pflege- und Gesundheitsmanagement oder Pflegewissenschaft. Darüber hinaus gibt es in Brandenburg auch unterschiedliche Studienformen im Bereich Pflege. Zum Beispiel kannst du ein duales Studium machen oder ein ganz klassisches Bachelorstudium absolvieren. Auch im Bezug auf Standorte und Hochschulen hast du mehrere Möglichkeiten in Brandenburg. Unteranderem stehen dir die Standpunkte Frankfurt oder Cottbus zur Verfügung.

Alle Hochschulen in Brandenburg

Pro

  • Gürkchen essen im Spreewald, flanieren durch das schöne Potsdam oder Naherholung am Scharmützelsee – Brandenburg lässt nach langen Unitagen das Gemüt in der Natur wieder aufatmen
  • In Brandenburg ist das Leben noch sehr günstig, hier kannst du für wenig Geld sehr schön wohnen
  • Die Hauptstadt Berlin ist immer gut erreichbar und stillt den gelegentlichen Großstadthunger
  • Cottbus, Potsdam und Eberswalde überzeugen als Hochschulstandorte mit einer familiären Anzahl an Studierenden

Contra

  • Der Arbeitsmarkt in Brandenburg bietet wenig Karrierepotenzial
  • Eine geringe Auswahl an Studienmöglichkeiten gegenüber den anderen Bundesländern
  • Wegen vieler Pendler/innen ist auch der Regional- und Nahverkehr oft überfüllt und ausgelastet