Hygiene Weiterbildung in Baden-Württemberg: Anbieter & Kurse

Lehrgang

Hygiene Weiterbildung

Anbieter

8 Anbieter

Hygiene Weiterbildung

Hygiene ist nicht nur nach persönlichem Empfinden ein wichtiges Thema – gesetzliche Vorgaben verlangen die Einhaltung von bestimmten Hygienestandards in Pflegeeinrichtungen. Schließlich beugt eine gute Hygiene der Übertragung von Krankheiten vor. Mit einer Weiterbildung zur Hygienefachkraft oder zum Hygienebeauftragter besteht die Möglichkeit sich Pflegefachkraft in der eigenen Einrichtung mit der Hygiene zu beschäftigen. Es gilt entsprechende Vorbeugemaßnahmen zu entwickeln und umzusetzen, in Problemfällen die richtigen Maßnahmen zu treffen oder Mitarbeiter zu schulen. Weiterbildungen aus dem Bereich der Hygiene beschäftigen sich mit Mikrobiologie, Virologie sowie sozial- und betriebswirtschaftliche Aspekten und bereiten sich damit gezielt auf eine verantwortungsvolle Tätigkeit vor. Hygienefachkräfte und Hygienebeauftragte arbeiten in Krankenhäusern, Pflegeheimen und anderen medizinischen Einrichtungen, wo sie die Direktion beraten und die Einrichtungshygiene überwachen. Weil die Gesellschaft immer älter wird, die Anforderungen an Pflegeeinrichtungen steigen und gesetzliche Vorgaben die Einbestellung von hygienekundigen Mitarbeitern verlangt, sind die Aussichten gut für alle, die sich mit dem Thema in einer Weiterbildung professionell auseinandergesetzt haben.

Weiterlesen...

Baden-Württemberg

Baden-Württemberg liegt im Südwesten Deutschlands und ist eine der wirtschaftsstärksten europäischen Regionen, wobei vor allem die Maschinenbauindustrie, der Fahrzeugbau sowie die Produktion von Metallerzeugnissen wichtige Branchen darstellen. Die Landeshauptstadt von Baden-Württemberg ist Stuttgart, wo sich auch sehr gute Studienmöglichkeiten bieten.

Pflege in Baden-Württemberg studieren

Im Bereich Pflege wird an der DHBW Stuttgart der berufsbegleitende Studiengang "Angewandte Pflegewissenschaft" angeboten, der mit dem Bachelor of Arts abschließt. An der Universität Heidelberg kann darüber hinaus das Studium "Gesundheit und Gesellschaft" absolviert werden, das Interessierte zum Höheren Lehramt an beruflichen Schulen qualifiziert. "Angewandte Gesundheitswissenschaften für Pflege und Geburtshilfe" studiert man an der DHBW Karlsruhe, wo Studium und klassische Berufsausbildung miteinander verknüpft werden. Die Absolventen und Absolventinnen erwerben so fachliche Kompetenzen, die es ihnen erlauben, die gesamte Verantwortung für einen Pflegeprozess zu übernehmen und Lösungen zu erarbeiten, die auch wissenschaftlich begründbar sind. Darüber hinaus sind sie auch in der Lage, rechtliche und betriebswirtschaftliche Sachverhalte zu bewerten, wodurch sie ein wichtiges Verbindungsglied zwischen Management und Pflegepersonal darstellen.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de