Schließen

Gerontologie in Niedersachsen gesucht?

Vollzeit Gerontologie in Niedersachsen - Dein Studienführer

Du willst Gerontologie als Vollzeit in Niedersachsen absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Niedersachsen recherchiert, an denen du Gerontologie als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Gerontologie als Vollzeit in Niedersachsen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

2 Hochschulen bieten Gerontologie als Vollzeit in Niedersachsen an

Vollzeit

Beim Vollzeitstudium, auch Präsenzstudium genannt, widmest du wie der Name bereits andeutet, deine volle Aufmerksamkeit dem Studium. Regelmäßige Vorlesungen und Seminare fordern deine Anwesenheit, was bei Bachelorstudiengängen oft 6-8 Semester, bei Masterstudiengängen 2-4 Semester dauert. Der Vorteil hierbei ist, dass du dich ausführlich mit dem Lernstoff beschäftigen kannst und optimale Voraussetzungen hast, Anschluss zu finden. Vor allen Dingen, wenn mit dem Studium ein Wohnortwechsel einhergeht.

Auch wenn du dich für den Bereich Pflege interessierst, hast du viele Möglichkeiten, einem Vollzeitstudium nachzugehen, denn die Auswahl in dieser Branche ist ziemlich groß. Allerdings sind Vollzeit-Pflege-Studiengänge oft anders organisiert als andere Studiengänge. Da Berufe in diesem Feld praxisorientiert sind, benötigst du eventuell pflegerische Basisqualifikationen, um ein solches Studium zu starten, beispielsweise eine abgeschlossene Ausbildung.


Gerontologie

Wir alle werden einmal den Tag erleben, an dem die Schrift plötzlich zu klein, die Tasche zu schwer, der Fernseher zu leise und die Stufen viel zu viele sind - dann wir wissen: jetzt sind wir alt. Doch was macht das Altern mit uns? Welche Auswirkungen hat eine überalterte Gesellschaft? Wie kann die Wirtschaft, die Pflege und die Politik am besten mit dem demografischen Wandel umgehen? Auf all diese und viele weitere Fragen bietet ein Gerontologie Studium wissenschaftliche Antworten und legt dir dabei Forschungswerkzeug an die Hand, damit auch du den Rätseln des Alterns auf die Spur kommen kannst. 

Was erwartet mich im Studium?

In deinem Studium beschäftigst du dich auf den verschiedensten Ebenen mit der Thematik des Alterns. Dabei stehen Vorlesungen und Seminare im Bereich der Psychologie, der Ethik, der Ökonomie oder der Palliativmedizin auf deinem Stundenplan. Zudem legt der Studiengang einen ganz besonderen Wert auf die Forschung, sodass du Methoden erlernst, mit denen du später selbst neue Erkenntnisse über Gerontologie in den verschiedensten Teildisziplinen gewinnen kannst. 

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Um ein Studium der Gerontologie aufnehmen zu können, musst du die Hochschulreife oder Fachhochschulreife mitbringen oder eine gleichwertige Qualifikation. Ob du zudem Vorpraktika benötigst oder ob es einen NC gibt und wie hoch dieser ist, entnimmst du am besten der Website deiner Wunschhochschule. 

Welche Berufsaussichten habe ich?

Gerontologen sind damit quasi Allrounder und weniger stark auf bestimmte Berufsfelder spezialisiert.  Du kannst mit deiner Qualifikation beratende Tätigkeiten übernehmen, forschen, Projekte managen oder Konzepte entwickeln sowie als Dozent selbst an einer Hochschule lehren. Darüber hinaus bieten einige Hochschulen die Möglichkeit sich auf spezielle Bereiche der Gerontologie zu spezialisieren. Von Gerontopsychologie und Klinischer Gerontologie über Sport- und Bewegungsgerontologie und Sozialer Gerontologie ist alles dabei - sodass du genau die Berufsrichtung finden kannst, die dich mit Spaß und Freude schließlich auch in deine Rente trägt.


Weitere Informationen zum Gerontologie Studium
Gerontologie in Niedersachsen

Gerontologie in Niedersachsen

Niedersachsen

Niedersachsen befindet sich im Nordwesten Deutschlands und ist geprägt von der reizvollen Gebirgslandschaft des Harzes, der farbenprächtigen Lüneburger Heide, aber auch von der Region Ostfriesland und der Nordsee. Die Landeshauptstadt von Niedersachsen ist Hannover, weitere große Städte sind beispielsweise Braunschweig, Oldenburg und Göttingen.Studierenden bietet Hannover zahlreiche kulturelle Angebote sowie eine Vielzahl an Bars und unterschiedlichen Lokalen. Erholung und Entspannung findet man in seiner Freizeit aber auch in den verschiedensten Parkanlagen und Gärten.

Pflege in Niedersachsen studieren

Im Bereich Pflege kannst du in Niedersachsen aus einem breitgefächertem Studienangebot wählen. Egal, ob private oder staatliche Hochschule, in Niedersachsen gibt es eine große Auswahl an Bildungseinrichtungen, die ein Studium mit dem Schwerpunkt Pflege anbieten. Darüber hinaus hast du auch die Möglichkeit ein berufsbegleitendes Pflegestudium oder einen klassischen Bachelorabschluss zu absolvieren. Studienfächer wie Pflegewissenschaften oder Pflegemanagement bereiten sich auf verschiedene Aufgabenbereiche in der Pflege vor. Das Studium schließt mit dem Bachelor of Arts ab und dauert insgesamt sieben Semester.

Alle Hochschulen in Niedersachsen

Pro

  • Das größte Bundesland überzeugt mit vielfältigen Hochschulangeboten, egal ob am Meer, in den Bergen oder in eher urbanen Städten wie Hannover
  • Stroopwafels in den Niederlanden essen, Tea-Time auf den ostfriesischen Inseln genießen oder in Hamburg Halligalli machen – von Niedersachsen aus, ist das alles möglich
  • Niedersachsen beweist, dass Naturwissenschaften keine Männerdomäne sind, und hat dank kontinuierlichen Förderungen, bundesweit den höchsten Frauenanteil in den MINT-Fächern

Contra

  • Delmenhorst, Diepholz, Lingen – abseits von Hannover lebt man hier eher kleinstädtisch
  • Natur, Natur, Natur gibt es in Niedersachsen ganz viel – mancher spricht gar von Einöde
  • Schon mal Grünkohl mit Pinkel gegessen? Nein? Dann bleibt dieser Punkt verhandelbar