Betreuungskraft (§ 43b, 53c SGB XI) Weiterbildung in Münster: Anbieter & Kurse

Lehrgang

Betreuungskraft (§ 43b, 53c SGB XI) Weiterbildung

Anbieter

11 Anbieter

Betreuungskraft (§ 43b, 53c SGB XI) Weiterbildung

Betreuungskräfte nach § 43b, 53c SGB XI (ehemals 87b) unterstützen ausgebildete Fachkräfte in der Pflege von Menschen mit Demenz. Die Weiterbildung ermöglicht es Menschen innerhalb kurzer Zeit für eine Tätigkeit in der Pflege zu qualifizieren und Fachkräfte zu entlasten. Zwar ist der Lehrgang keine Berufsausbildung, vermittelt aber die nötigen Kenntnisse, um ohne Vorerfahrung in Pflegeeinrichtungen zu arbeiten.

Die Weiterbildung soll den Teilnehmern nicht nur fachliche, sondern auch soziale Kompetenzen vermitteln, darunter Kommunikationstechniken, Konfliktlösung und Psychologie. Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist für die Weiterbildung nicht nötig, allerdings wird von einigen Einrichtungen ein Praktikum erwartet, andere prüfen mit Hilfe von Test auf eine Eignung. Ein hohes Maß an Motivation für soziale und pflegende Tätigkeiten wird vorausgesetzt.

Je nach Organisation dauert die Weiterbildung zehn Wochen bis zwölf Monate und beinhaltet auch zwei kurze Praktikas (jeweils eine und zwei Wochen). Abgeschlossen wird die Weiterbildung mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung. Hat man diese bestanden, erhält man den Titel „Betreuungskraft für vollstationäre Einrichtungen (§ 87)“ sowie ein Zertifikat. Die Lehrgänge werden Vollzeit, berufsbegleitend und als Fernstudium angeboten.

Neben der Betreuungskraft nach § 43b, 53c SGB XI gibt es noch die Betreuungskraft nach § 45b. Auch hier werden ungelernte Teilnehmer auf eine Tätigkeit im pflegerischen Bereich vorbereitet, jedoch handelt es sich um eine deutlich einfachere Qualifizierungsmaßnahme, die in kürzerer Zeit abgeschlossen wird. Die Weiterbildung nach § 43b, 53c SGB XI ist empfehlenswerter, die Chancen auf eine Festanstellung sind deutlich höher und der Aufgabenbereich ist breiter.

Weiterlesen...

Münster

Münster in Westfalen ist als 300 Quadratkilometer große kreisfreie Stadt mit 300.000 Einwohnern der Mittelpunkt des Münsterlandes. Geschichtlich steht die Stadt im direkten Zusammenhang mit dem Ende des 30jährigen Krieges. Die Urkunde dazu wurde im Jahre 1648 im Münsteraner Friedenssaal unterzeichnet. Heutzutage ist Münster mit rund 55.000 Studentinnen und Studenten eine der bundesweit großen Universitäts- und Fahrradstädte. Mit mehreren Anschlussstellen an die beiden Autobahnen A 1 und A 43 ist das Fernstraßennetz nach Norden und Süden hin gut erreichbar. Die meisten Unternehmen in Industrie und Wirtschaft sind stadtweit auf knapp vier Dutzend Industrie- und Gewerbeparks verteilt.

Pflege in Münster studieren

Die WWU, Westfälische Wilhelms-Universität bietet in 15 Fakultäten rund zehn Dutzend Studienfächer an, darunter auch den Studiengang Pflege- und Gesundheitswissenschaften. Das gilt auch für die Fachhochschule Münster mit 14.000 Studierenden. Der FB 12 ist als einer von zwölf Fachbereichen derjenige für Gesundheit mit einem sechssemestrigen Studium der Berufspädagogik im Gesundheitswesen mit der Fachrichtung Pflege. Studienziel ist der Bachelor of Arts. Voraussetzung für diesen Studiengang ist eine abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, in der Kindergesundheits- und Kinderkrankenpflege, in der Altenpflege oder in der Entbindungspflege. Mehrere weitere Hochschulen komplettieren das Studienangebot in der Stadt Münster. Sie ist auch wegen ihres ausgesprochen hohen Freizeitwertes seit jeher ein gefragter Studienort. 

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de