Betreuungskraft (§ 43b, 53c SGB XI) Weiterbildung in Köln: Anbieter & Kurse

Lehrgang

Betreuungskraft (§ 43b, 53c SGB XI) Weiterbildung

Anbieter

11 Anbieter

Betreuungskraft (§ 43b, 53c SGB XI) Weiterbildung

Betreuungskräfte nach § 43b, 53c SGB XI (ehemals 87b) unterstützen ausgebildete Fachkräfte in der Pflege von Menschen mit Demenz. Die Weiterbildung ermöglicht es Menschen innerhalb kurzer Zeit für eine Tätigkeit in der Pflege zu qualifizieren und Fachkräfte zu entlasten. Zwar ist der Lehrgang keine Berufsausbildung, vermittelt aber die nötigen Kenntnisse, um ohne Vorerfahrung in Pflegeeinrichtungen zu arbeiten.

Die Weiterbildung soll den Teilnehmern nicht nur fachliche, sondern auch soziale Kompetenzen vermitteln, darunter Kommunikationstechniken, Konfliktlösung und Psychologie. Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist für die Weiterbildung nicht nötig, allerdings wird von einigen Einrichtungen ein Praktikum erwartet, andere prüfen mit Hilfe von Test auf eine Eignung. Ein hohes Maß an Motivation für soziale und pflegende Tätigkeiten wird vorausgesetzt.

Je nach Organisation dauert die Weiterbildung zehn Wochen bis zwölf Monate und beinhaltet auch zwei kurze Praktikas (jeweils eine und zwei Wochen). Abgeschlossen wird die Weiterbildung mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung. Hat man diese bestanden, erhält man den Titel „Betreuungskraft für vollstationäre Einrichtungen (§ 87)“ sowie ein Zertifikat. Die Lehrgänge werden Vollzeit, berufsbegleitend und als Fernstudium angeboten.

Neben der Betreuungskraft nach § 43b, 53c SGB XI gibt es noch die Betreuungskraft nach § 45b. Auch hier werden ungelernte Teilnehmer auf eine Tätigkeit im pflegerischen Bereich vorbereitet, jedoch handelt es sich um eine deutlich einfachere Qualifizierungsmaßnahme, die in kürzerer Zeit abgeschlossen wird. Die Weiterbildung nach § 43b, 53c SGB XI ist empfehlenswerter, die Chancen auf eine Festanstellung sind deutlich höher und der Aufgabenbereich ist breiter.

Weiterlesen...

Köln

Die Rheinmetropole ist mit über einer Mio. Einwohnern die viertgrößte Stadt Deutschlands. Der Besucher wird zunächst den Rhein und den Dom wahrnehmen. Letzterer ist eine ewige Baustelle, aber auch Identifikationspunkt für alle Kölner. Die Stadt, in der Konrad Adenauer Bürgermeister war, dem sie ihren "Grüngürtel" verdankt, wurde bereits 50 n.Chr. gegründet und besteht heute aus neun Bezirken, von denen Mülheim der größte ist. Zentrum der im zweiten Weltkrieg nahezu völlig zerstörten Stadt sind einerseits der Hauptbahnhof und der Neumarkt. Letzterer bildet zusammen mit Heumarkt und Rudolfplatz eine Achse durch die Innenstadt. Diese wird umgeben vom berüchtigten Hohenzollernring oder Hansaring, der eine Säule im Kölner Nachtleben ist.

Pflege studieren in Köln

Die Kölner Uni ist eine Campusuniversität im Südwesten der Innenstadt zwischen Aachener Weiher und Zülpicher Straße. Sie entspricht dem Baustil der 60er und ist eingebettet in für Innenstadtverhältnisse erstaunlich weitläufige Grünflächen, die im Sommer massenhaft von Studenten geflutet werden. Angegliedert ist die Uniklinik, die eng mit Forschungseinrichtungen in der Region wie FZ Jülich zusammenarbeitet. Außerdem sitzen hier die Deutsche Sporthochschule sowie die Kölner Jornalistenschule für Politik & Wirtschaft, der Westdeutsche Rundfunk mit all seinen Programmen, der Deutschlandfunk, der Fernsehsender RTL mit RTL2 und Teile des Fernsehsenders N-TV, weswegen sich Köln als Medienstandort etabliert hat.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de