Schließen
Sponsored

Berufspädagogik für Pflege- & Gesundheitsberufe (berufsbegleitend)

  • Abschluss Bachelor of Arts
  • Dauer 7 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Du hast eine ganze Menge in deiner Ausbildung im Gesundheits- und Pflegebereich gelernt und würdest dieses Wissen nun gerne an Andere weitergeben? Dann ist der berufsbegleitende Studiengang „Berufspädagogik für Pflege- & Gesundheitsberufe“ vielleicht genau das Richtige für dich. Hier lernst du in sieben Semestern, mit welchen Methoden du praxisnah und lehrreich Unterricht gestalten und Wissen vermitteln kannst. Mit deinem Abschluss kannst du nicht nur als motivierte Lehrkraft einen Beitrag dazu leisten, den wichtigen Pflege- und Gesundheitsbereich wieder zu einer spannenden und attraktiven Ausbildungsstätte zu machen, sondern hast auch die Möglichkeit, Tätigkeiten im mittleren Management des Gesundheits- und Sozialwesens zu übernehmen. Und da das Studium auf die Bedürfnisse von Berufstätigen zugeschnitten ist, steht deiner Weiterbildung auch mit einem herausfordernden Arbeitsalltag nichts mehr im Wege.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

In deinem Studium sammelst du insgesamt 210 Credit Points und erwirbst damit am Ende den akademischen Titel Bachelor of Arts. Du kannst dich entscheiden, ob du deinen Schwerpunkt auf die Fachrichtung „Pflege“ oder „Gesundheit“ legen möchtest und belegst dann neben den Modulen, die in beiden Varianten vorkommen, entsprechende Spezialisierungsfächer.

Daneben stehen auf deinem Stundenplan unter anderem Themen wie:

  • Arbeitswissenschaften und Soziologie
  • Berufspädagogik und Allgemeine Didaktik
  • Medienpädagogik und Bildungstechnologie
  • Kommunikationswissenschaften
  • Pädagogische Psychologie
  • Naturwissenschaften und ausgewählte Teildisziplinen der Medizin

Deine Präsenzphasen sind in der Regel auf zwei Wochenenden im Monat und eine einwöchige Blockveranstaltung am Ende jedes Semesters verteilt. Den Rest der Zeit kannst du flexibel einteilen und für das Selbststudium nutzen. Da du bereits praktische Erfahrung aus Ausbildung und deiner Berufstätigkeit mitbringst, musst du auch keine externen Praktika absolvieren. Die Lehrveranstaltungen weisen aber trotzdem immer eine starke Verknüpfung von Theorie und Praxis auf.

Wenn du schließlich deine Bachelorthesis erfolgreich verfasst und bestanden hast, bist du für Lehrtätigkeiten und als Praxisbegleiter/in im Pflege- oder Gesundheitsbereich qualifiziert, kannst aber auch im Management und in der Personal- und Organisationsentwicklung von Unternehmen des Gesundheits- und Sozialwesens tätig werden.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen:

Um dein Studium antreten zu können, musst du eine abgeschlossene Ausbildung oder ein 46-wöchiges Praktikum im Pflege- oder Gesundheitsbereich nachweisen können. Zudem musst du neben dem Studium an 20 Stunden pro Woche einer Lehrtätigkeit an berufsbildenden Schulen oder anderen Einrichtungen im Gesundheits- oder Pflegebereich nachgehen und die allgemeine Hochschulreife oder das Fachabitur im Gesundheitsbereich besitzen.

Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen findest du auf der Webseite der Hochschule.

Kosten:

Die Studiengebühren belaufen sich auf 420 Euro monatlich. Nähere Informationen zu den Kosten findest du ebenfalls auf der Webseite der Hochschule.

zurück zur Hochschule

Weitere Bachelor-Studiengänge

Pflege- und Gesundheitsmanagement