Zertifikat Palliativpflege studieren?

Abschluss

Zertifikat

Studiengang

Palliativpflege

Hochschulen

3 Hochschulen

Zertifikat

Eine interessante Möglichkeit der akademischen Weiterbildung neben den “Klassikern” wie Master oder MBA ist das Zertifikatstudium. Hier erhalten Studierende für jedes erfolgreich belegte Modul ein Zertifikat. Unterschieden werden muss dabei zwischen dem Hochschul- und dem Teilnahmezertifikat: Ein Hochschulzertifikat bekommt, wer Prüfungsleistungen erbringt. Wie viele Leistungsnachweise pro Modul erbracht werden müssen und wie die Prüfungen aussehen, ist je nach Weiterbildung unterschiedlich. Genauere Informationen hierzu finden sich in den jeweiligen Prüfungsordnungen. Auf Hochschul-Zertifikaten sind neben den Inhalten des Moduls auch die Note und die Leistungspunkte (LPs) vermerkt. Für ein Teilnahme-Zertifikat müssen hingegen keine Prüfungen abgelegt werden. Hier genügt die Teilnahme an mindestens zwei Dritteln der Veranstaltungen. Teilnahmezertifikate geben lediglich Auskunft über die Studieninhalte des belegten Moduls. Dafür müssen Studierende hierfür keine Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Ein Zertifikatstudium eignet sich besonders als berufsbegleitende Weiterbildung. Wer sich unsicher ist, ob er ein komplettes Studium ablegen kann oder möchte, hat hier die Möglichkeit sich gezielt fortzubilden, sein Praxiswissen aus dem Berufsalltag zu vertiefen und einzelne Module mit Nachweis abzuschließen. Häufig werden Zertifikatsstudiengänge als Fernstudium angeboten. Ein weiterer Vorteil dieser Form der Weiterbildung: Zertifikate machen sich als Zusatzqualifikation nicht nur gut in der Bewerbung, die darauf ausgewiesenen Leistungspunkte können sogar für ein späteres Studium angerechnet werden.

Weiterlesen...

Palliativpflege

Um die Situation sterbender Menschen so angenehm und würdevoll wie möglich zu gestalten, bedarf es kundiger Fachkräfte, die sich mit den verschiedenen Aspekten der Palliativpflege auskennen. So gibt es Studiengänge, die sich speziell mit diesem Thema beschäftigen und sich dabei mit medizinischen, psychologischen, ethischen und sozialwissenschaftlichen Fragen auseinandersetzen.

Absolventen von Palliative Care-Studiengängen verfügen damit über interdisziplinäres Wissen aus sämtlichen Fachbereichen. Sie kennen sich aus in Sterbebegleitung, verfügen über personale und interpersonale Kompetenzen sowie Wissen aus Organisation und Management. Daneben bieten einige Hochschulen die Möglichkeit sich auf bestimmte Teilbereiche der Palliativpflege zu spezialisieren, zum Beispiel auf Public Health.

Der Zugang zum Studium erfolgt durch ein vorangegangenes Studium im Bereich der Gesundheits- oder Pflegewissenschaften. Weil es sich um ein sehr spezialisiertes Berufsfeld handelt, gibt es keine Bachelorstudiengänge der Palliativpflege, sondern nur Masterprogramme. Diese dienen einer akademischen Weiterbildung, um sich spezialisiertes Wissen anzueignen und/oder sich auf neue verantwortungsvolle Tätigkeiten vorzubereiten. Absolventen von Palliativpflege-Studiengängen arbeiten in Pflege- und Hospizeinrichtungen. Sie finden aber auch Anstellungen in Behörden, bei Kommunen oder anderen Einrichtungen der Gesundheitsbranche.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de