Zertifikat Kultursensible Pflege Weiterbildung: Anbieter & Kurse

Abschluss

Zertifikat

Lehrgang

Kultursensible Pflege Weiterbildung

Anbieter

3 Anbieter

Zertifikat

Eine interessante Möglichkeit der akademischen Weiterbildung neben den “Klassikern” wie Master oder MBA ist das Zertifikatstudium. Hier erhalten Studierende für jedes erfolgreich belegte Modul ein Zertifikat. Unterschieden werden muss dabei zwischen dem Hochschul- und dem Teilnahmezertifikat: Ein Hochschulzertifikat bekommt, wer Prüfungsleistungen erbringt. Wie viele Leistungsnachweise pro Modul erbracht werden müssen und wie die Prüfungen aussehen, ist je nach Weiterbildung unterschiedlich. Genauere Informationen hierzu finden sich in den jeweiligen Prüfungsordnungen. Auf Hochschul-Zertifikaten sind neben den Inhalten des Moduls auch die Note und die Leistungspunkte (LPs) vermerkt. Für ein Teilnahme-Zertifikat müssen hingegen keine Prüfungen abgelegt werden. Hier genügt die Teilnahme an mindestens zwei Dritteln der Veranstaltungen. Teilnahmezertifikate geben lediglich Auskunft über die Studieninhalte des belegten Moduls. Dafür müssen Studierende hierfür keine Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Ein Zertifikatstudium eignet sich besonders als berufsbegleitende Weiterbildung. Wer sich unsicher ist, ob er ein komplettes Studium ablegen kann oder möchte, hat hier die Möglichkeit sich gezielt fortzubilden, sein Praxiswissen aus dem Berufsalltag zu vertiefen und einzelne Module mit Nachweis abzuschließen. Häufig werden Zertifikatsstudiengänge als Fernstudium angeboten. Ein weiterer Vorteil dieser Form der Weiterbildung: Zertifikate machen sich als Zusatzqualifikation nicht nur gut in der Bewerbung, die darauf ausgewiesenen Leistungspunkte können sogar für ein späteres Studium angerechnet werden.

Weiterlesen...

Kultursensible Pflege Weiterbildung

Der Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund in Pflegeeinrichtungen wird immer weiter ansteigen, wodurch es immer wichtiger wird, dass Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen entsprechende Mitarbeiter beschäftigen, die über interkulturelle Kompetenzen verfügen.

Erlernen kann man die dafür notwendigen Kenntnisse in einem Lehrgang zur Fachkraft für kultursensible Pflege. Dieser stellt sowohl eine Aus- als auch eine berufliche Weiterbildung dar.

Neben Weiterbildungen, die Pfleger auf die Versorgung von Menschen mit Migrationshintergrund vorbereiten, gibt es auch eine Reihe von Weiterbildungen, die sich an ausländische Pflegekräfte richten, die in Deutschland eine pflegende Tätigkeit übernehmen wollen. Dazu zählen vor allem Weiterbildungen für Deutsch in der Pflege, in denen entsprechendes Vokabular gelehrt werden sowie Kurse, die dazu dienen, ausländische Abschlüsse anzuerkennen. Denn Pflegeausbildungen im Ausland entsprechen nicht immer den gleichen Standards wie in Deutschland.

Die Weiterbildung richtet sich nicht nur an erfahrene Fachkräfte richtet, die sich für die interkulturellen Aspekte der Pflege interessieren, sondern vor allem auch an Neulinge in der Pflege, wodurch sich auf dem Lehrplan erst einmal ein paar grundlegende Elemente aus den Bereich der Pflegewissenschaften befinden. Die meisten Inhalte befassen sich allerdings mit Themen wie Kultur, Religion, Sprache, Kommunikation und Verständigung. Die Teilnehmer lernen, wie sie auf kulturelle und religiöse Besonderheiten ihrer Patienten eingehen.

Die Weiterbildung eignet sich auch für Schulabgänger ohne Berufsausbildung, dadurch genügen der Regel ein Hauptschulabschluss, ein Mindestalter von 18 Jahren sowie allgemeinsprachliche Deutschkenntnisse. Vorkenntnisse in der Pflege sind nicht zwingend notwendig. Man sollte über Eigenschaften wie Offenheit, Neugier, Toleranz, soziale Kompetenz und Verantwortungsbewusstsein verfügen.

Die Kurse werden in Vollzeit angeboten, es gibt aber auch Fernlehrgänge. Hier erhalten die Teilnehmer die Lernmaterialen online oder per Post, erweitert durch gelegentliche Präsenzveranstaltungen am Wochenende.

Die Weiterbildung zur Fachkraft für kultursensible Pflege stammt ursprünglich vom Malteser Hilfsdienst und ist ein anerkannter Träger von beruflichen Weiterbildungen ist, wodurch der Abschluss als „Fachkraft in der kultursensiblen Pflege (MHD)“ einen guten Ruf hat. Mittlerweile werden Kurse aber auch von anderen Instituten angeboten. Welchen Abschluss man hier erhält, hängt in der Regel von der Anzahl der absolvierten Seminare und Veranstaltungen ab.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de