Schließen

Master Psychiatrische Pflege & Gerontopsychiatrie Weiterbildung: Anbieter & Kurse

Abschluss

Master

Lehrgang

Psychiatrische Pflege & Gerontopsychiatrie Weiterbildung

Anbieter

Anbieter

Master

Nach dem Bachelor Abschluss steht für viele Absolventen der zweite akademische Grad auf dem Plan: Der Master. Das Master Studium dauert in der Regel zwei bis vier Semester und ist wie das Bachelor Studium modular aufgebaut. Im Anschluss an die jeweiligen Module erhältst du eine Note, die sich aus deinen Klausuren, Seminaren und anderen Leistungen erschließt.

Die Voraussetzungen für ein Master Studium können von Hochschule zu Hochschule variieren. Klar ist, dass du einen vorangegangenen Abschluss brauchst, doch je nach Universität ist es möglich, dass du zudem bereits Erfahrung in Praktika gesammelt haben oder ein Motivationsschreiben verfassen musst.

Studierende, die Ihren Master im Bereich der Pflege absolvieren, werden während des Studiums auf die Übernahme von Leitungspositionen wie Stations- oder Organisationsleiter vorbereitet. Somit sind sie in der Lage, das Personal zu organisieren, können aber auch Aufgaben im Finanzbereich und im Prozessmanagement übernehmen.

Weiterlesen...

Psychiatrische Pflege & Gerontopsychiatrie Weiterbildung

Psychische Aspekte spielen in pflegerischen Prozessen und Abläufen häufig eine große Rolle – gerade in der Altenpflege. Demografischen Entwicklungen führen zu einem Anstieg der psychisch behandelten Patienten in stationären Pflegeeinrichtungen. Um diesen Menschen eine angemessene Pflege und Betreuung zukommen zu lassen und lange stationäre Aufenthalte zu vermeiden, kümmern sich speziell ausgebildete Pflegefachkräfte um deren Anliegen. Weiterbildungen zur Fachkraft für psychiatrische Pflege oder allgemeine gerontopsychiatrische Weiterbildungen, befassen sich mit verschiedenen Krankheitsbildern, medizinisch-pharmazeutischen Themen, Psychosomatik, Diagnostik oder ethischen Aspekten der Pflege in der Psychiatrie. Dazu kommen Module in Sachen Organisation und Führung, Budget, Wirtschaftliche oder Coaching. Mitarbeiter, die über umfassende Kenntnisse in der psychiatrischen Pflege verfügen, können neue pflegerische Konzepte entwickeln, leiten häufig Teams und übernehmen die Beratung von Pflegebedürftigen und Angehörigen. Sie können also weitaus mehr Aufgaben übernehmen und sich damit langfristig beruflich verbessern. Natürlich erschließen sich dadurch auch noch neue Arbeitgeber, wie zum Beispiel Hospize und psychiatrische Einrichtungen, die auf die Fachkompetenz ihres Personals angewiesen sind.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten