Kultursensible Pflege Weiterbildung in Hamburg: Anbieter & Kurse

Lehrgang

Kultursensible Pflege Weiterbildung

Anbieter

1 Anbieter

Kultursensible Pflege Weiterbildung

Der Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund in Pflegeeinrichtungen wird immer weiter ansteigen, wodurch es immer wichtiger wird, dass Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen entsprechende Mitarbeiter beschäftigen, die über interkulturelle Kompetenzen verfügen.

Erlernen kann man die dafür notwendigen Kenntnisse in einem Lehrgang zur Fachkraft für kultursensible Pflege. Dieser stellt sowohl eine Aus- als auch eine berufliche Weiterbildung dar.

Neben Weiterbildungen, die Pfleger auf die Versorgung von Menschen mit Migrationshintergrund vorbereiten, gibt es auch eine Reihe von Weiterbildungen, die sich an ausländische Pflegekräfte richten, die in Deutschland eine pflegende Tätigkeit übernehmen wollen. Dazu zählen vor allem Weiterbildungen für Deutsch in der Pflege, in denen entsprechendes Vokabular gelehrt werden sowie Kurse, die dazu dienen, ausländische Abschlüsse anzuerkennen. Denn Pflegeausbildungen im Ausland entsprechen nicht immer den gleichen Standards wie in Deutschland.

Die Weiterbildung richtet sich nicht nur an erfahrene Fachkräfte richtet, die sich für die interkulturellen Aspekte der Pflege interessieren, sondern vor allem auch an Neulinge in der Pflege, wodurch sich auf dem Lehrplan erst einmal ein paar grundlegende Elemente aus den Bereich der Pflegewissenschaften befinden. Die meisten Inhalte befassen sich allerdings mit Themen wie Kultur, Religion, Sprache, Kommunikation und Verständigung. Die Teilnehmer lernen, wie sie auf kulturelle und religiöse Besonderheiten ihrer Patienten eingehen.

Die Weiterbildung eignet sich auch für Schulabgänger ohne Berufsausbildung, dadurch genügen der Regel ein Hauptschulabschluss, ein Mindestalter von 18 Jahren sowie allgemeinsprachliche Deutschkenntnisse. Vorkenntnisse in der Pflege sind nicht zwingend notwendig. Man sollte über Eigenschaften wie Offenheit, Neugier, Toleranz, soziale Kompetenz und Verantwortungsbewusstsein verfügen.

Die Kurse werden in Vollzeit angeboten, es gibt aber auch Fernlehrgänge. Hier erhalten die Teilnehmer die Lernmaterialen online oder per Post, erweitert durch gelegentliche Präsenzveranstaltungen am Wochenende.

Die Weiterbildung zur Fachkraft für kultursensible Pflege stammt ursprünglich vom Malteser Hilfsdienst und ist ein anerkannter Träger von beruflichen Weiterbildungen ist, wodurch der Abschluss als „Fachkraft in der kultursensiblen Pflege (MHD)“ einen guten Ruf hat. Mittlerweile werden Kurse aber auch von anderen Instituten angeboten. Welchen Abschluss man hier erhält, hängt in der Regel von der Anzahl der absolvierten Seminare und Veranstaltungen ab.

Weiterlesen...

Hamburg

Es riecht nach großer, weiter Welt. Auf Hamburg passen viele Adjektive: "Tor zur Welt" oder auch "Metropole des Wissens". Zwischen Elbe und Alster nimmt den Besucher das unverkennbare maritime Flair gefangen. An den Landungsbrücken und am Kreuzfahrtterminal docken die gigantischen Ozeanriesen an. Zwischen den alten Lagerhäusern der Speicherstadt fühlt man sich gleich um hundert Jahre zurückversetzt als hinter den Backsteinfassaden noch Waren aus aller Welt lagerte und die Luft nach Kaffee, Tee und orientalischen Gewürzen duftete. Richtung Innenstadt und vorbei am prunkvollen Hamburger Rathaus erstreckt sich die elegante und gleichermaßen historische Flaniermeile von Hamburg entlang der Binnenalster, der Jungfernstieg.

In Sachen Nachtleben ist und bleibt die Reeperbahn, die "sündige Meile", zwischen Millerntor und Nobistor Hamburg erste Adresse. Unzählige Diskotheken, Operettenhaus und Theater sorgen für Abendunterhaltung ganz nach Wunsch.

Pflege in Hamburg studieren

Mit 19 Staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen ist Hamburg gleichzeitig auch eine Metropole des Wissens und eine Universitätsstadt, in der es sich ausgezeichnet lernen lässt. Vierzigtausend Studenten belegen z.Zt. die Fakultäten der Stadt. Studiengänge in der Pflege und im Gesundheitswesen sind sowohl im Vollzeitstudium als auch im Dualen Studium möglich. Studiengänge in der Pflege und dem Gesundheitswesen sind ungeheuer vielfältig. Da gibt es das ökonomische Wissen wie Gesundheitseinrichtungen zu führen, aufzubauen und zu organisieren sind, Arbeit mit Menschen und das Wissen über betriebswirtschaftliche Zusammenhänge, Gesundheitsförderung, Gesundheitspsychologie, Medizinpädagogik und vieles mehr. Die Fakultäten Hamburg vereinen alle Studiengänge in enger Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Eppendorf. Studieren in Hamburg bietet alle Studienrichtungen in einer aufregenden Stadt.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de