Schließen

Berufsbegleitendes Präsenzstudium Pflegewissenschaft in Bremen gesucht?

Berufsbegleitendes Präsenzstudium Pflegewissenschaft in Bremen - Dein Studienführer

Du willst Pflegewissenschaft als Berufsbegleitendes Präsenzstudium in Bremen absolvieren? Wir haben für dich 1 Hochschulen in Bremen recherchiert, an denen du Pflegewissenschaft als Berufsbegleitendes Präsenzstudium absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 1 Hochschulangebote für Pflegewissenschaft als Berufsbegleitendes Präsenzstudium in Bremen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

1 Hochschulen bieten Pflegewissenschaft als Berufsbegleitendes Präsenzstudium in Bremen an

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Wie der Name bereits andeutet gilt es beim berufsbegleitenden Präsenzstudium darum, Vorlesungen vor Ort zu besuchen, aber gleichzeitig die Möglichkeit zu haben, weiter zu arbeiten. Das bringt den großen Vorteil mit sich, während der Weiterbildung nicht aufs Gehalt verzichten zu müssen und sich trotzdem einen akademischen Abschluss erarbeiten zu können, der dir möglicherweise dabei hilft, verantwortungsvollere Positionen zu übernehmen.

Ob in der Alten- oder Krankenpflege oder im Pflegemanagement. Im Bereich Pflege gibt es eine große Nachfrage an kompetenten Hilfskräften. Wenn du also schon bereits Berufserfahrung gesammelt hast, vielleicht sogar eine abgeschlossene Ausbildung in der Pflege hinter dir hast, bietet dir ein berufsbegleitendes Studium die Chance, dich optimal für die Zukunft weiterzubilden und neue Karrierewege einzuschlagen. 


Pflegewissenschaft

Pflege studieren? Bringt mir das etwas?
Die Antwort ist eindeutig ja. Mit einem Pflegewissenschaft Studium lernst du die ganze Bandbreite der Pflege kennen und sicherst dir gute Jobchancen in einem dynamischen Berufsfeld. Denn Pflegeberufe erfahren durch ihre Akademisierung eine enorme Aufwertung und ermöglichen den Einstieg in Berufe neben der Bedside-Pflege.

Was erwartet mich im Studium?

Ein Studium bedeutet, dass du dich nun nicht nur mit der praktischen Seite der Pflege auseinandersetzt, sondern dir auch ganz viele Kompetenzen über Hintergründe und Methoden aneignest. Inhalte eines Pflegewissenschaft-Studiums sind u.a. Pflegepraxis, Pflegediagnostik, Pflegemanagement, Recht in der Pflege, Qualitätsmanagement und Führungsfähigkeiten. So lernst du nicht zum Einen noch besser in deinem Job zu werden und kannst zum andern auch ganz neue Tätigkeiten übernehmen, für die ein betriebswirtschaftliches Grundwissen nötig ist.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Die meisten pflegewissenschaftlichen Studiengänge verlangen eine vorangegangene pflegerische Ausbildung. Das macht auch Sinn: Denn schließlich soll auf dem bereits vorhandenen Wissen systematisch aufgebaut werden. Am besten informierst du dich aber bei deiner favorisierten Hochschule, welche Bedingungen für eine erfolgreiche Bewerbung zu erfüllen sind. 

Welche beruflichen Aussichten habe ich?

In deiner praktischen Arbeit hast du so viele Erfahrungen gesammelt, dass du genau weißt, was gut läuft und was nicht? Perfekt, denn ein Bachelor oder Master in Pflegewissenschaft bereitet auch auf die Übernahme von Führungsfunktionen vor. Viele Pflegedienstleiter oder Stationsleiter haben ihre Position über ein pflegewissenschaftliches Studium erreicht und können nun kompetent und verantwortungsvoll Veränderungen anstoßen und dabei helfen, den Pflegebereich zu verbessern. Aufgrund seiner Vielfältigkeit bietet dir dein Studium also eine gute Ausgangslage, um dich beruflich zu verändern.


Weitere Informationen zum Pflegewissenschaft Studium
Berufsbegleitendes Präsenzstudium Pflegewissenschaft in Bremen

Berufsbegleitendes Präsenzstudium Pflegewissenschaft in Bremen

Bremen

Bremen - die schöne Stadt an der Weser. Mit 550.000 Einwohnern ist sie die zehntgrößte Stadt Deutschlands und hat einiges zu bieten. In weniger als einer Stunde erreicht man die Nordsee, die sich hervorragend für einen entspannenden Wochenendausflug eignet. Die wichtigsten Wahrzeichen der Stadt sind der Roland und die weltbekannten "Bremer Stadtmusikanten". Sie befinden sich jeweils im Herzen der Stadt und ziehen tagtäglich Schaulustige an. An den Bremer Stadtmusikanten endet außerdem die über 600 km lange "Deutsche Märchenstraße", welche die Lebensstationen der Brüder Grimm verbindet. 

Pflege in Bremen studieren

Mit rund 20.000 Studierenden ist die Bremer Universität die größte Hochschule des Landes Bremen. Sie bietet den Studenten 80 Studiengänge an, die auf 12 Fakultäten aufgeteilt sind. 
Das Unileben in Bremen ist schlichtweg fantastisch! Mit einem Semesterticket, das bis nach Hamburg, Hannover und zur Nordsee reicht und hochinteressanten Nischenstudiengängen ( "International Studies in Aquatic Tropical Ecology", Frauenstudiengang "Informatik") ist die norddeutsche Uni auf jeden Fall einen genaueren Blick wert. 

Ebenfalls interessant ist der Bachelor-Studiengang "Pflegewissenschaften", der eine praxisnahe Ausbildung mit einem grundständigen Studium verknüpft. In der Regel studiert man dabei neun Semester lang und erhält abschließend einen "Bachelor of Arts". Im Anschluss kann man in Bremen gleich seinen Master in der Pflegewissenschaft machen! In jeder Hinsicht ein hervorragender Studiengang mit Zukunft!

Alle Hochschulen in Bremen

Pro

  • Bremen ist die perfekte Alternative für alle, die Hamburg im Kleinformat suchen – auch hier kriegst du eine frische Portion Nordseeluft, leckere Fischbrötchen und historische Architektur, aber günstiger
  • Das Nordlicht besticht mit einer großen Universität und mehreren, kleineren Hochschulen, die alles bieten, was das Studi-Anfänger/innenherz begehrt
  • Wat du willst ins Watt? Na dann buch‘ dir die nächste Mitfahrgelegenheit und fahre ins 60 Kilometer entfernte Bremerhaven

Contra

  • Die Bremer/innen brauchen erstmal ein bisschen, um aufzutauen – aber wenn du ihnen genug Zeit gibst, dann sitzt ihr schon bald lachend bei einem Becks in der Seemannskajüte
  • Die wildesten Partys und angesagten Clubs findest du hier eher nicht
  • Ob Pisastudie oder INSM-Bildungsmonitor - in Sachen Bildung belegt die Stadt immer wieder die letzten Plätze