Bachelor Psychiatrische Pflege in Hessen studieren?

Abschluss

Bachelor

Studiengang

Psychiatrische Pflege

Bundesland

Hessen

Bachelor

Vergleichsweise jung ist der akademische Grad des Bachelors. Er ist der erste Studienabschluss im Rahmen eines gestuften Studiums an der Hochschule. Bachelor ist auch die staatliche Abschlussbezeichnung, die man bei einer Berufsausbildung an einer Berufsakademie erwirbt. Die Regelstudienzeit für den berufsqualifizierenden Hochschulabschluss beträgt drei bis höchstens vier Jahre. Die kurze Studienzeit ist einer der großen Vorteile des Bachelor-Studiums. Der straff strukturierte Studienplan verlangt Studenten einiges ab. Dafür ermöglicht das verkürzte Bachelor-Studium auch einen früheren Eintritt ins Berufsleben. Mit den sehr differenzierten Studiengängen kann man sich gezielt ausbilden. Der Bachelor-Abschluss ist international anerkannt und Qualifikationsnachweis für ein anschließendes Masterstudium.

Das Studium ist aufgeteilt in Module, wie die thematischen Abschnitte genannt werden. In jedem Modul sind die Vorlesungen, Übungen und Seminare aufeinanderbezogene Lehrveranstaltungen, aus denen der Notendurchschnitt pro Modul ermittelt wird. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Bachelor-Arbeit, auch Bachelorthesis oder Bachelor-Thesis genannt. Sie ist der Nachweis, dass der Student in der Lage ist, auf wissenschaftlicher Grundlage und betreut von einem Hochschullehrer ein Thema eigenständig zu erarbeiten. Eine Bachelor-Arbeit besteht im Durchschnitt aus 20 bis 60 Seiten und fließt zusammen mit den Modulnoten in die Endnote mit ein. In manchen Studiengängen gibt es auch eine mündliche Abschlussprüfung.

 

 

Weiterlesen...

Psychiatrische Pflege

Der Studiengang Psychiatrische Pflege richtet sich an bereits ausgebildete Pflegekräfte, die sich in diesem Bereich spezialisieren möchten. Behandelt werden psychische Krankheitsbilder aller Art sowie deren Diagnostik, Therapie und das Pflegemanagement. Zentral ist auch der Umgang mit betroffenen Patienten, da die Kommunikation mit psychisch Kranken ein hohes Maß an Erfahrung, Empathie und Geduld erfordert.

Das Bachelor-Studium Psychiatrische Pflege umfasst sechs Semester und kann als Vollzeit-Präsenzstudium mit verpflichtenden Vorlesungen an der Hochschule absolviert werden. Eine Alternative ist das berufsbegleitende „duale“ Studium der Fachhochschule der Diakonie, welches Bachelor-Studium mit einer fachlichen Weiterbildung kombiniert und eine entsprechende Berufsausbildung voraussetzt.

Nach Abschluss des Studiums finden sich Arbeitsfelder u.a. in der Planung, Umsetzung und Qualitätssicherung von Behandlungen und Maßnahmen sowie in der Koordination der Mitarbeiter. Ebenso ist eine Tätigkeit in der ambulanten gemeindepsychiatrischen Arbeit oder in der Betreuung und Beratung denkbar. Karrieretechnisch bietet sich auch ein anschließendes Master-Studium in der psychiatrischen Pflege an, das langfristig die Chancen auf eine Führungsposition erhöht.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Hessen

Hessen zählt zu einer der wirtschaftsstärksten deutschen Regionen und besteht aus den drei Regierungsbezirken Kassel, Gießen und Darmstadt. Die bevölkerungsreichste Stadt Hessens ist Frankfurt am Main und seine Landeshauptstadt Wiesbaden. Das Bundesland ist geprägt von zahlreichen Mittelgebirgen, die sich ausgezeichnet als Erholungs- bzw. Freizeitgebiete eignen.

Pflege in Hessen studieren

Wer sich für ein Studium im Pflegebereich in Hessen entscheidet, findet dafür Möglichkeiten an der Frankfurt University of Applied Sciences, wo der Studiengang "Pflege- und Casemanagement (B.Sc.)" angeboten wird, der die Studierenden für Aufgabenfelder im mittleren Management in diversen Gesundheitseinrichtungen vorbereitet. An der Fachhochschule Frankfurt am Main kann darüber hinaus auch der Bachelorstudiengang "Allgemeine Pflege" absolviert werden. Der Bachelorstudiengang "Pflege- und Gesundheitsförderung" bzw. der Masterstudiengang "Pflegewissenschaft" wird außerdem an der Evangelischen Hochschule Darmstadt angeboten, wobei sich diese Studiengänge an der biblischen Tradition orientieren. Interessant ist auch die Ausbildung, die am St. Josefs-Hospital in Wiesbaden angeboten wird. Hier können die Studierenden eine Pflegeausbildung mit einem Studium an der katholischen Fachhochschule Mainz kombinieren, wobei hier der Bachelor für Gesundheit und Pflege sowie das Staatsexamen nach dem Krankenpflegegesetz erworben werden können. Grundsätzlich gestaltet sich ein Studium in Hessen sehr abwechslungsreich, verfügen doch alle großen Städte über hervorragende studentische Angebote, bieten zudem aber auch die Möglichkeit, sich ins Grüne zurückzuziehen.

Alle Hochschulen in Hessen

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de