Schließen
Sponsored

Berufspädagogik - Pflege / Rettung / OTA, ATA

  • Abschluss Bachelor
  • Dauer 8 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Du hast bereits eine abgeschlossene Ausbildung im Gesundheitswesen hinter dir und würdest dein Wissen gern weitergeben? Wie du effizient und professionell in die Lehre einsteigst, lernst du im Berufspädagogik Bachelor an der SRH Wilhelm Löhe Hochschule. Dabei gibt es drei verschiedene Fachrichtungen – Pflege, Rettungswesen und Medizinassistenz. Durch ins Studium eingebundene Praxisphasen kannst du deine gewonnenen Kenntnisse direkt in die Tat umsetzen und so schon früh in den Berufsalltag als Lehrkraft einsteigen.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

In den ersten sechs Semestern deines Studiums wirst du jedes Semester zehn Präsenzphasen am Campus in Fürth absolvieren. Diese liegen an den Wochenenden, sodass das Studium mit deiner Berufstätigkeit vereinbar bleibt. Im siebten Semester absolvierst du ein Praxissemester, das dich das theoretisch Gelernte in die Praxis umsetzen lässt. Schon im dritten Semester absolvierst du eine zweiwöchige Praxisphase, um dich auf dieses längere Praxissemester vorzubereiten. Im achten Semester beendest du schließlich dein Studium mit dem Schreiben einer Bachelorarbeit.

Die Module, die du während deines Studiums absolvierst, sind beispielsweise folgende:

  • Lehren und Lernen
  • Allgemeine Didaktik
  • Gesundheits- und Sozialforschung
  • Notfallmedizin I
  • Ethik in Gesundheits- und Sozialberufen
  • Anatomie und Physiologie
  • Unterrichtsgestaltung
  • Bildungsprozessmanagement
  • Leistungsmanagement

Je nachdem, für welche Fachrichtung du dich entscheidest, variieren natürlich auch die Studieninhalte. Der pädagogische Kern bleibt jedoch immer derselbe.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen:

Für die Zulassung zum Berufspädagogik Bachelor brauchst du eine Hochschulzugangsberechtigung, also beispielsweise die allgemeine Hochschulreife und eine dreijährige Ausbildung in einem passenden Gesundheitsberuf. Alternativ kannst du die Hochschulzugangsberechtigung auch durch eine Weiterbildung zum/zur Lehrer/in und durch das absolvieren eines Beratungsgesprächs umgehen. Eine dritte Möglichkeit sind drei Jahre Berufserfahrung in deinem Ausbildungsberuf inklusive eines Beratungsgesprächs.

Kosten:

Die Studiengebühren betragen 345 Euro pro Monat, dazu kommt eine einmalige Immatrikulationsgebühr in Höhe von 500 Euro.

zurück zur Hochschule

Weitere Bachelor-Studiengänge

Pflege ausbildungsbegleitend Pflege berufsbegleitend