Schließen
Sponsored

Versorgungsforschung und Management im Gesundheitswesen

  • Abschluss Master of Science
  • Dauer 5 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Im Studiengang Versorgungsforschung und Management im Gesundheitswesen beschäftigen sich die Teilnehmer umfassend mit den Anforderungen an die Versorgung im Gesundheitswesen, lernen diese zu identifizieren und zu analysieren. Der Fokus liegt dabei stets auf der Qualität der Versorgung sowie der Patientensicherheit im Gesundheitswesen.

Mit Abschluss des Studiums besitzen Absolventen die nötigen Qualifikationen, um Leitungs- und Managementpositionen einzunehmen oder eine Karriere in der Wissenschaft einzuschlagen. So sind sie unter anderem in Forschungsinstituten und Hochschulen angestellt, arbeiten in Einrichtungen des Gesundheitswesens oder in Beratungsunternehmen innerhalb der Gesundheitsindustrie.

 

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Der Studiengang qualifiziert Teilnehmer für Tätigkeiten im Bereich der Versorgungsforschung und des Managements und lehrt ihnen, Innovationen für die direkte Versorgung zu entwickeln, zu planen, durchzuführen, auszuwerten und zu implementieren.

Der Studienplan unterteilt sich in zwei thematische Schwerpunkte mit unterschiedlichen Inhalten:

Versorgungsforschung:

  • Datenerhebung und -analyse I und II: Daten, Designs, Methoden und Instrumente
  • Qualitäts- und Patientensicherheitsforschung
  • Implementierungswissenschaft und Wissenschaft der Qualitätsverbesserung
  • Steuerung des Gesundheitssystems und Gesundheitsökonomie

Management:

  • Integriertes Management, Changemanagement
  • Qualitäts- und klinisches Risikomanagement im Gesundheitswesen
  • Medizinisches Controlling, Betriebswirtschaft, Haftungs- und Medizinrecht
  • Projektmanagement (Evidence based Management) und Ethik in Forschung und Praxis
  • Führungs- und Kooperationsformen

Eine Besonderheit des Studiums ist die Projektphase, innerhalb derer nationale und internationale Fragen aus Wissenschaft und Praxis beantwortet werden und Studierende Empfehlungen zur Implementierung ableiten. Die Forschungsprojekte können in Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen und/oder Arbeitgebern aus der Versorgungspraxis durchgeführt werden.

Die Lehrveranstaltungen finden in 5 Blockwochen pro Semester statt. Die Präsenzzeiten umfassen mittwochs bis samstags jeweils 10 Stunden und sonntags 5 Stunden.

 

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen:

Um zum Studium zugelassen zu werden, benötigst du

  • einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in den gesundheits-, pflegewissenschaftlichen und/oder sozialwissenschaftlichen Fachgebieten mit einem Umfang von 180 ECTS-Leistungspunkten oder mehr vorweisen kann. Es wird ein Studienabschluss mit der Note 2,5 oder besser vorausgesetzt.

Kosten:

Die Studiengebühren belaufen sich auf 386 Euro pro Monat.

 

zurück zur Hochschule