Schließen
Sponsored

Pflegepädagogik

  • Abschluss Bachelor
  • Dauer 6 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Der Studiengang „Pflegepädagogik“ befähigt Studierende als Lehrkraft in dem breiten Spektrum der Aus- und Weiterbildung für Pflege- und Gesundheitsberufe tätig zu werden. Weiterhin ermöglicht der Abschluss die Aufnahme eines Master-Studiums „Berufspädagogik Pflege und Gesundheit“ (M.A.), der ebenfalls an der Fliedner Fachhochschule angeboten wird. Dieser Abschluss ist in Nordrhein-Westfalen Voraussetzung für die hauptamtliche Tätigkeit als Leitungs- und Lehrperson in Pflegeschulen. Für den Bereich der Notfall- und Rettungsmedizin bietet die Fliedner Fachhochschule auch einen spezialisierten Studiengang „Pädagogik für den Rettungsdienst“ an.

Im Studiengang werden pädagogisch-didaktische sowie fachwissenschaftliche Kompetenzen für eine Berufstätigkeit in der Pflegepädagogik oder Rettungsdienstpädagogik vermittelt. Das Studium besteht aus den drei Themenfeldern Bildungswissenschaften, Pflegewissenschaft bzw. Rettungs- und Notfallmedizin sowie Gesundheitswissenschaften. In der Lehre stehen aktuelle Forschungserkenntnisse, Methoden und Verfahren im Zentrum. Eine Vernetzung von Theorie und Praxis im Studium erfolgt zudem im Rahmen eines Praktikums, das an einer Schule des Gesundheitswesens absolviert wird.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Der Studiengang „Pflegepädagogik (B.A.)“ umfasst 180 ECTS-Punkte und kann in 6 Semestern durchgeführt werden.

Das berufsbegleitende Studium ist ausgerichtet an den Bedürfnissen und das Zeitmanagement von Berufstätigen. Es ist in Präsenz- und Eigenstudium unterteilt. Pro Semester sind 4 bis 5 Blöcke mit 4 bis 6 Präsenztagen an der Hochschule vorgesehen.

Der Beginn des Studiums ist immer das Wintersemester (Oktober) jeden Jahres.

Die Studieninhalte sind u.a.:

  • Didaktik und Fachdidaktik
  • Lehrerprofessionalität
  • Pädagogische Psychologie und Beratung
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Evidenzbasiertes Handeln
  • Recht und Ethik in der Pflege
  • Qualitätssicherung in Pflege und Gesundheit
  • Pflege- und Gesundheitspolitik
  • Innovationen in Pflege und Gesundheit

Der Studienverlauf stellt sich im Detail wie folgt dar:

(1. Semester entfällt aufgrund Anrechnung der Berufsausbildung)

2. Semester:

  • Vermittlung grundlegender Inhalte der Pflegepädagogik

3./4. Semester:

  • Vertiefung fachdidaktischer und methodischer Inhalte sowie vierwöchiges Praktikum an einer Schule für Pflege- bzw. Gesundheitsberufe

5./6. Semester:

  • Vertiefung der Studieninhalte sowie Bearbeitung eines studentischen Forschungsprojekts. Sie bearbeiten konkrete Fragestellungen der Pflegepädagogik in Kooperation mit Bildungseinrichtungen im Pflege- und Gesundheitswesen

7. Semester:

  • Verfassung der Bachelorarbeit, Durchführung von Kolloquien und Vermittlung aktueller rechtlicher Grundlagen im Gesundheitswesen

Zur Unterstützung unserer Studierenden bieten wir Beratungs- und Begleitungsangebote wie z. B. Einzel-Coaching, Schreibberatung, Endspurtgruppen und Beratung bei Lernkrisen sowie Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Studium an. Weitere fakultative Angebote umfassen z. B. das Bewerbungstraining.

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen für das Studium sind:

  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder gleichwertige Hochschulzugangsberechtigung (ohne Hochschulzugangsberechtigung: zweijährige, abgeschlossene Berufsausbildung, mindestens drei Jahre Berufserfahrung)
  • Abgeschlossene Ausbildung eines Berufes im Gesundheits- und Sozialwesen, wie z.B. Gesundheits- und Krankenpfleger

Die Studiengebühren betragen 386 € im Monat.

zurück zur Hochschule