Schließen
Sponsored

Pädagogik im Rettungsdienst

  • Abschluss Bachelor of Arts
  • Dauer 6 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Der Studiengang Pädagogik für den Rettungsdienst wurde für all diejenigen konzipiert, die sich für neue Tätigkeiten in den Bereichen Rettungsdienst, Notfallmedizin sowie Bevölkerungs- und Katastrophenschutzes qualifizieren möchten, ohne dabei aus dem Berufsleben austreten zu müssen. Ebenfalls Teil des Studiums ist der Erwerb relevanter Kompetenzen, um für bildende und beratende Tätigkeiten in Arbeitsfeldern des Rettungsdienstwesens tätig zu werden.

Studierende erlangen das nötige Fachwissen, um rettungspädagogische Fragestellungen zu verstehen und eigenständig weiterzuentwickeln und werden damit bestmöglich auf die Aufgaben in der Aus-, Fort und Weiterbildung vorbereitet. Damit sind sie in der Lage, beispielsweise als Lehrkraft an Berufsfachschulen für Notfallsanitäter, in der Leitung von Rettungswachen oder als Mitarbeiter im Bereich rettungsdienstlicher Forschung und Evaluation zu arbeiten.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Das Studium vermittelt Inhalte aus den Themenfeldern Bildungswissenschaften, Rettungs- und Notfallmedizin und Gesundheitswissenschaften, ergänzt durch Grundlagenwissen in der Beratung, Psychologie und Ethik. Ebenfalls behandelt der Studiengang Themen wie

  • Didaktik und Fachdidaktik
  • Lehrerprofessionalität
  • Pädagogische Psychologie und Beratung
  • Evidenzbasierung im Rettungsdienst
  • Rechtliche Grundlagen der Berufspraxis
  • Gesundheitswesen und -politik

Teilnehmer können zusätzlich zu den regulären Studieninhalten auch die Qualifikation zur Praxisanleitung erreichen.

Das Studium startet jährlich zum Wintersemester, wobei die Lehrveranstaltungen etwa alle vier Wochen von Montag bis Samstag, manchmal auch Sonntag stattfinden.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen:

Folgende Voraussetzungen qualifizieren zur Teilnahme am Studium:

  • die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Hochschulzugangsberechtigung und
  • eine Ausbildung zum Notfallsanitäter oder
  • eine abgeschlossene Ausbildung zum Rettungsassistenten und die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung „Notfallsanitäter“

Kosten:

Die Studiengebühren belaufen sich auf 386 Euro pro Monat.

 

zurück zur Hochschule