Palliativpflege für Palliativeinrichtungen

Abschluss

Zertifikat

Dauer

200 Stunden

Art

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang

Der Zertifikatslehrgang „Palliativpflege für Pflegeeinrichtungen“ der also Akademie kann flexibel neben einer beruflichen Tätigkeit absolviert werden, da er in monatlichen Blöcken mit lediglich 3-5 Tagen stattfindet. Insgesamt beträgt die Kursdauer 200 Stunden. Im Kompaktkurs erwerben die Kursteilnehmer/innen u.a. grundliegende Kenntnisse des Palliative Care, ein hervorragendes Know-how der Schmerztherapie und Symptomkontrolle sowie ein umfangreiches Fachwissen zu psychosozialen Aspekten. Überdies belegen die Teilnehmer/innen des Lehrgangs Ergänzungsmodule, in denen sie ihre fachlichen Kompetenzen um weitere wertvolle Qualifikationen ergänzen. So befähigt das Ergänzungsmodul „Pflegerische/r Schmerzexperte/in“ zur Übernahme von Tätigkeiten nach dem Expertenstandard chronische Schmerzen. Nach Abschluss des Kurses erhalten die Teilnehmer/innen ein ausführliches Zertifikat, welches die Lehrgangsinhalte und den Stundenumfang enthält.

Infomaterial bestellen

Überblick über die Weiterbildung

Schwerpunkte der Weiterbildung:

  • Der Kurs findet berufsbegleitend in monatlichen Blöcken mit 3-5 Tagen statt.
  • Sowohl in Heidelberg als auch in Karlsruhe kann der Kurs absolviert werden.
  • In der Umgebung der Also-Akademie gibt es kostenlose Parkmöglichkeiten.
  • Insgesamt beträgt die Kursdauer 200 Stunden.
  • Die Teilnehmer/innen profitieren von einer angenehmen Lernatmosphäre in kleinen Arbeitsgruppen (12-20 Personen).
  • Alle Kurse der also Akademie sind für Bildungsurlaub nach dem Bildungsgesetz BaWü anerkannt.
  • Der Kurs ist förderfähig durch das WeGebAU-Programm.
  • Die Ergänzungsmodule sind unabhängig vom Kompaktkurs Palliativpflege belegbar.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren:

Um für den Zertifikatslehrgang „Palliativpflege für Pflegeeinrichtungen“ zugelassen zu werden, muss der Abschluss in einer der folgenden Berufe nachgewiesen werden:

  • Altenpfleger/in oder Krankenschwester
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  • Heilerziehungspfleger/in
  • Sozialarbeiter/in oder Sozialpädagoge/in
  • Oder andere äquivalente Abschlüsse in psychosozialen Arbeitsfeldern

Für das Ergänzungsmodul „Pflegerische/r Schmerzexperte/in“ ist eine Pflegeausbildung erforderlich. Das Ergänzungsmodul „Führung für Leitungen ambulanter Hospizeinrichtungen“ kostet 600 Euro. Für das Koordinatorenmodul für Leitungen ambulanter Hospizeinrichtungen sind 448 Euro zu entrichten. Das Ergänzungsmodul „Pflegerische/r Schmerzexpterte/in“ kostet 460 Euro.

zurück zum Anbieter

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de